Backstage
Shania Twain, Shania Twain BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Single

News

25.02.2015

Shania Twain

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Country? Shania Twain. Auch zwanzig Jahre nach ihrem Durchbruch gewinnt die 1,61 große, wespentaillierte, brünette Sängerin in den Umfragen. Ihr Gesicht und ihre Maße: perfekt. Ihr Augenaufschlag: umwerfend. Mit ihrem strahlenden, sinnlichen, eingängigen,

Crossover-Sound wurde die Kanadierin die Königin des Country-Pops, die erfolgreichste weibliche Künstlerin in der Geschichte des Genres – das Pendant zu Garth Brooks.

Dazu brauchte Shania Twain bisher nur vier Studioalben. Rund 85 Millionen Mal haben sie sich verkauft. 5 Grammys, 27 Songwriter-Awards, ein Orden von Queen Elizabeth, die Aufnahme in alle möglichen Halls of Fame und Sterne auf verschiedenen Walks of Fame pflastern den Karriereweg der märchenhaften Country-Power-Frau.

Schenaiia Twain wuchs in einer Kleinstadt in Ontario auf. Ihr Adoptivvater, ein Objibway-Indianer namens Jerry Twain und ihre Mutter Sharon lebten in prekären Verhältnissen und brachten sie und ihre vier Geschwister oft nur mit Mühe durch. Schon als Kind lernte Shania Gitarre spielen und sang. Zuhause lief die Musik von Willie Nelson und Dolly Parton, den Supremes, Carpenters oder Stevie Wonder ("diese ganzen verschiedenen Musikstile haben meinen Gesang und mein Songwriting geprägt", sagte sie später). Früh zeigte sich ihr Talent, und ihre Eltern fuhren sie zu allen Orten, an denen sie auftreten konnte: Altersheime, Gemeindezentren, Radiosender. Die Achtjährige wurde mitten in der Nacht aus dem Bett geholt, um in Clubs zu singen, weil dort nach Mitternacht der Alkoholausschank endete und Minderjährige Einlass bekamen.

1987, als sie 21 war, kamen beide Eltern bei einem Autounfall ums Leben. Sie übernahm die Verantwortung für ihre drei jüngeren Geschwister und zahlte die Miete mit dem Geld, das sie als Sängerin in einem Ferienort verdiente. Drei Jahre später nahm sie ein Demotape auf und richtete den Blick nach Nashville. 1993 erschien beim Majorlabel Mercury ihr Debütalbum, das drei Singles in die Top-100 brachte, sie zum Shooting-Star in der Szene machte und den Rock-Produzenten John "Mutt" Lange (AC/DC, Bryan Adams) entfachte. Er traf sie in Nashville. Ein halbes Jahr danach waren sie verheiratet.

1994 reisten die beiden um die Welt und schrieben dabei die Songs von Twains zweitem Album. Angetrieben von fünf Nr-1-Singles, darunter "Whose Bed Have Your Boots Been Under" und "(If You're Not in It for Love) I'm Outta Here!", erreichte "The Woman in Me" international in die Top-10 der Albumcharts und hat sich weltweit rund 18 Millionen Mal verkauft.

Die Hitsträhne dauerte 1997 auf "Come On Over" an: Jeder Radiohörer kennt "Honey, I'm Home", "Love Gets Me Every Time" und die schwüle Pop-Ballade "You're Still the One" aus diesem Album. Der unverschämte Song "Man! I Feel Like a Woman" brachte Twain einen hoch dotierten Werbevertrag mit einem Kosmetikhersteller inklusive Dauer-Rotation im TV. Nach zwei Jahren durchgehender Tournee und einem Sabbatical erschien 2002 ihr viertes Studioalbum "Up!". Mittlerweile hatten sich die Presse und das Publikum an den Superlativ bei Shania Twain gewöhnt. Die hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Auch "Up!" ist eines dieser Power-Pakete mit grandiosen Melodien, großen Emotionen, dicken Ohrwürmern und XXL-(Country-)Pop. Das Album erschien in einem internationalen Mix und in einem Country-Mix.  

Im Interview verriet Twain, dass sie sehr viel mehr Songs schreibe, als sie je auf ihren Alben unterbringen wolle. Wo andere Popdiven in eigenen Gefühlen und Dramen schwelgen, ließe sie ihre persönlichen Angelegenheiten ganz bewusst draußen. Die Geschichten der Songs, die sie veröffentlicht, sind universell, viele haben ein offenes Ende...

2008 ließ sie sich von Lange scheiden. Shania Twain zog sich in die Natur der Schweizer Berge zurück und schrieb ihre Memoiren. Seit 2012 tritt sie wieder auf. "Wenn du in der Lage bist, den Berg zu besteigen, den du dir ausgesucht hast, und es schaffst, etwas aus den schönen und schwierigen Erlebnissen auf deinem Weg zu lernen und dankbar davon zu erzählen, dann hast du es vollbracht", schreibt sie auf ihrer Webseite. Hinter ihrer immensen Schönheit liegt eine große Seele.    



KOMMENTARE

Kommentar speichern