Newsletter

Hol Dir jetzt den offiziellen Shawn Mendes Newsletter

OK
Backstage
Shawn Mendes, Shawn Mendes BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

16.08.2017

Im Interview über Höhenflüge: Shawn Mendes spricht über seinen Erfolg

Shawn Mendes, Im Interview über Höhenflüge: Shawn Mendes spricht über seinen Erfolg

Der 19-jährige Singer-Songwriter Shawn Mendes gilt als das Phänomen der zeitgenössischen Popmusik. Über 23 Millionen Follower auf Instagram, eine Reihe an Platin-Auszeichnungen, mehr als zwei Milliarden Views auf Vevo und innerhalb weniger Minuten ausverkaufte Stadien. Mendes kommentiert das Ganze in einem Interview mit VMAN: "Ich bin ein sehr durchschnittlicher Typ. Ich schwöre euch, ich bin der durchschnittlichste Typ überhaupt." Ob das wahr ist? Wir schauen genauer hin.

"Veränderung ist nicht gleich schlecht"

Der Satz, den der junge Kanadier am meisten höre, sei: "Bleib so wie du bist, Shawn", so Mendes im VMAN-Interview. Er selbst sehe seine Veränderung vom 15-jähigen Vine-Star zum 19-jährigen ernst zu nehmenden Musiker als etwas äußerst Positives. Der Wendepunkt sei sein 18. Geburtstag gewesen, an dem ihm sein Manager eine Uhr schenkte. Er wurde Gesicht der Emporio Armani EA Connected smartwatch und begann sich erwachsener zu kleiden und zu fühlen.

Auch seine Musik wandelte sich: Das wildere "There’s Nothing Holdin' Me Back" gibt Mendes' Musik einen etwas kantigeren Sound, den er auf seiner Illuminate-Welttournee promotet. Shawns Manager Andrew Gertler erzählt im Interview mit Forbes, wie schnell die Konzerte gewachsen seien, weil Shawns Fans so unglaublich stark auf den Musiker reagieren. Wichtig sei aber, die Auftritte immer frisch zu halten und nicht nur in Größenverhältnissen zu denken. Ruhigere Akustik-Touren und gemütliche Theater-Konzerte seien nicht auszuschließen.

Höchst professionell und trotzdem noch aufgeregt

Dass der "Mercy"-Sänger immer bodenständig und nahbar wirkt, liegt wohl auch daran, dass er oft noch nervös auf Fotoshootings erscheine und seine Gitarre als Sicherheitspolster mitnehme, gibt er im VMAN-Interview zu. Seine Nervosität auf Konzerten habe er erst nach Taylor Swifts Ratschlag ablegen können, den sie ihm während der gemeinsamen Tour 2015 gegeben haben soll: "Jeder im Stadion ist gekommen, um Spaß zu haben. Das ist kein Wettbewerb, das ist ein Konzert."

Als Vorbilder für seine Bühnenpräsenz sehe Shawn den britischen Singer-Songwriter Ed Sheeran, Eddie Vedder von Pearl Jam und John Mayer. Diesen Künstlern gehe es nicht um Perfektion oder Fehlerfreiheit, sondern darum, die Musik zu fühlen und alles rauszulassen, schwärmt Mendes. Seinen großen Einfluss auf Jugendliche nutzt der junge Musiker weise: "Während verrückter Zeiten halte ich mich zurück. Menschen stürzen sich so schnell auf etwas und reißen es auseinander. Es gibt zu viel Negativität auf Social Media - ich will dazu nicht beitragen."

Die Schnellebigkeit des Ruhms

Das Ende der Plattform Vine, die Shawn Mendes mit seinen sechs-Sekunden-Clips berühmt machte, ließ viele Talente von einen Tag auf den anderen wieder unbeachtet. Deswegen weiß der Vollblutmusiker seinen Erfolg zu schätzen und lebt im Jetzt: "Es kann morgen alles vorbei sein. Ich kümmere mich nicht darum, was ich in fünf Jahren mache. Das was zählt, ist was ich heute tue." Und wie wir finden, macht er das auf eine ehrliche und sympathische Weise richtig gut. 

Shawn Mendes Album "Illuminate"

▶ bei iTunes

▶ bei Amazon

▶ bei MediaMarkt

▶ bei Saturn

▶ bei Spotify

▶ bei Apple Music

▶ bei Google Play


KOMMENTARE

Kommentar speichern