Backstage
Sir Neville Marriner BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

24.03.2011

Marriners Moderne - Jubiläumsedition zu Ehren Sir Neville Marriners

Vor genau 50 Jahren nahm Sir Neville Marriner erstmals mit dem Orchester Academy of St Martin in the Fields für ein Label der Decca Group auf. Ein schöner Anlass, die Arbeit des Ensembles mit einer Edition zu feiern

Sir Neville Marriner, Marriners Moderne - Jubiläumsedition zu Ehren Sir Neville Marriners © Decca / UMG

Es war eine Zeit des Umbruchs und Neville Marriner der Mann der Stunde. Bereits als Dreizehnjähriger hatte er Geige am Royal College in London und anschließend am Pariser Konservatorium studiert, war mit Mitte zwanzig als Professor an das Royal College berufen worden und so mitten in der Diskussion um die sich verändernde Vorstellung von Interpretation, die mehr und mehr historische Aufführungskomponenten in die Gestaltung einfließen lassen wollte. Neville Marriner rief daher 1959 ein junges Kammerorchester ins Leben, das aus Musikern verschiedener Londoner Orchestern bestand und zunächst in Pausenphasen vor allem barocke Musik in nicht romantisierender Weise spielte.

Das Ensemble - genannt Academy of St Martin in the Fields nach einer Kirche, die als Probenbühne diente - erwies sich nicht nur als erfolgreich, sondern begeisterte bald alle Beteiligten derart, dass aus dem Projekt ein festes Orchester wurde. Marriner übernahm die Funktion des Dirigenten und im März 1961 kam es zur ersten Aufnahme für das Label L'Oiseau Lyre, das inzwischen zur Konzernfamilie der Decca gehört. Auf dem Programm standen „Concerti grossi“ von Händel, Torelli, Albicastro und Locatelli und es wurde der Start einer ungemein produktiven Zusammenarbeit. Im Laufe eines halben Jahrhunderts sind rund 300 Aufnahmen entstanden, die die Arbeit von Neville Marriner, der 1985 aufgrund seiner kulturellen Verdienste zum Ritter geschlagen wurde, und seines Orchesters dokumentieren.

Das runde Datum ist nun ein guter Anlass, einige der Highlights der mittleren Phase dieser Kooperationen, in der sich das Ensemble mit Werken der Moderne beschäftigte, in einer 10-CD-Edition zusammenzufassen. Die Box „Marriner & The Academy: 20th Century Classics“ enthält spätromantische Werke von Strawinsky, Sibelius oder Grieg ebenso wie Experimentelleres von Schönberg, Schostakowitsch und Bartók und schlägt den Bogen bis hin zu modernen Klassikern aus dem englischen und amerikanischen Sprachraum wie William Walton oder Samuel Barber. Es ist ein ebenso opulenter wie kompetenter Streifzug durch das Musikleben, mit dem Sir Neville Marriner seinerzeit die Academy of St Martin in the Fields endgültig als eines der wichtigsten Kammerorchester der Gegenwart etablierte. In jeweils angepassten Neuauflagen der Originalcovers stellt damit jede der 10 ausgewählten CDs einen Eckpunkt der Gestaltungskunst des renommierten Orchesters dar und macht es möglich, mit einer Edition nicht zur eine Einführung in die Klangkunst des vergangenen Jahrhunderts, sondern darüber hinaus ein Kaleidoskop der Referenzaufnahmen in den Händen zu halten.

Sie können diese Edition auch als eAlbum für 29,99 EUR bei iTunes kaufen.


KOMMENTARE

Kommentar speichern