Backstage
Small Faces, Small Faces BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

17.04.2012

The Small Faces in die Rock´n´Roll-Hall of Fame aufgenommen

Small Faces, The Small Faces in die Rock´n´Roll-Hall of Fame aufgenommen

Nun gehören auch The Small Faces, beziehungsweise The Faces zum Rock´n´Roll-Adel.

Den Ritterschlag bekam die Band am Samstag, 14. April 2012, mit ihrer Aufnahme in die ehrwürdige Rock´n´Roll Hall of Fame.

Rock-Original Stevie Van Zandt (alias Little Steven), der sie auf der Rock-Hall-Zeremonie in Cleveland, Ohio anmoderierte, würdigte The Small Faces (die sich später schlicht The Faces nannten) als “Produzenten der soulvollsten Musik aller Zeiten“.

Kein Wunder bei einem Line-Up aus Rock-V.I.P.s, das die Band durch ihre zwei Jahrzehnte umspannende Geschichte getragen hat: Rod Stewart, Ronnie Wood von den Rolling Stones oder The Who-Drummer Kenney Jones gehörten zur Band, auf deren Konto Hits wie “Itchycoo Park”, “Tin Soldier“ und “Stay With Me” gegangen sind.

The Small Faces starteten 1965. Als Leadsänger Steve Marriott zu Humble Pie wechselte, löste sich die Band zum Ende der Dekade auf und reformierte sich 1975 als The Faces (mit Stewart und Wood).

Andere „Inductees“ der Rock´n´Roll Hall of Fame 2012 sind Guns´n´Roses, die Beastie Boys, Red Hot Chili Peppers, James Browns Famous Flames und die Motown-Band The Miracles, neben dem Tontechniker Cosimo Matassa, in dessen Studio in New Orleans einige der ersten Rock´n´Roll-LPs der Geschichte entstanden (1957 etwa “Here´s Little Richard“).

Am 15. Mai 2012 erscheinen zwei Klassiker-Alben von The Small Faces als remasterte 2-CD-Deluxe-Editionen: ihr Debüt “Small Faces“ (1966) und  “From The Beginning“ (1967).

Die neuen Deluxe Editionen enthalten die Stereo- und Mono-Versionen der jeweiligen Alben, ebenso unveröffentlichtes Bonusmaterial. Neue Linernotes und neue Interviews mit den Bandmitgliedern Ian McLagan und Kenney Jones runden die taufrischen Luxusausgaben ab.


KOMMENTARE

Kommentar speichern