Aktuelles Album

Facebook

News

24.11.2016

Jazz-Phänomen unter der Lupe - Bassist Christian McBride besuchte Snarky Puppy

Snarky Puppy, Jazz-Phänomen unter der Lupe - Bassist Christian McBride besuchte Snarky Puppy

Auf Tourneen mit Jazz- und Popstars wie Herbie Hancock, Pat Metheny, Diana Krall, Chick Corea, John McLaughlin, Sting, Paul McCartney, Isaac Hayes, The Roots und James Brown hat Bassist Christian McBride in über fünfundzwanzig Karrierejahren schon so einiges erlebt. Aber er bezweifelt, dass jemand seinen Namen vor einem Konzert je so begeistert skandiert hat wie er es kürzlich vor einem Auftritt von Snarky Puppy in Dallas beobachten konnte. McBride war mit einem Team des US-Senders NPR (National Public Radio) angereist, um für seine Reihe "Jazz Night In America" ein Special über Snarky Puppy aufzuzeichnen.

Dafür unterhielt sich McBride nicht nur mit Bandchef Michael League und anderen Mitgliedern der Gruppe, sondern auch mit Dozenten der University of North Texas in Denton, an der die Musiker studiert hatten und vor zwölf Jahren das Projekt Snarky Puppy aus der Taufe hoben. Tieferen Einblick erhält man zudem in die Art und Weise, wie Michael League für die Band komponiert. Und garniert ist das alles natürlich mit reichlich Musik vom umjubelten Konzert in Dallas, das teils von weither angereiste Snarky-Puppy-Fans jeglicher Altersgruppierungen angezogen hatte.

Hier kann man die Sendung sowohl als 37-minütiges Video-Feature sehen als auch als einstündige Radiosendung anhören.


KOMMENTARE

Kommentar speichern