Backstage
SomeKindaWonderful, SomeKindaWonderful BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

Produktdetail
SomeKindaWonderful, SomeKindaWonderful, 00602547173553

SomeKindaWonderful

Format:
CD
Label:
Vertigo Berlin
VÖ:
06.03.2015
Bestellnr.:
00602547173553
Produktinformation:

"SomeKindaWonderful" ist das Debütalbum der gleichnamigen fünfköpfigen Band aus Cleveland, Ohio rund um Frontmann Jordy Towers. Nach ihrem schicksalhaften Aufeinandertreffen im Jahr 2013 entstand binnen weniger Stunden die erste Single "Reverse", die zum einen die Geburtsstunde der Band markiert und zum anderen als erste Auskopplung das Album ankündigt.

Insgesamt klingt der Longplayer nach lebhaftem und reinem von Rock inspiriertem R’n’B, wobei der Sound unterstrichen wird durch die markante und Soul-Stimme von Jordy Towers. In den USA wurde der 14 Tracks umfassende Silberling "SomeKindaWonderful" bereits im Sommer 2014 veröffentlicht und schaffte es auf Platz 31 der US Billboard Charts. In ihrer US-amerikanischen Heimat erhielt ihre Single "Reverse" beim kalifornischen Alternative Rock Radiosender KROQ so viele Airplays, dass der Track Platz fünf der Liste der meistgespielten Songs des Senders erreichte.

Unter den Songs befindet sich die Ballade "Amaretto", inhaltlich quasi ein Prequel von "Revers", nur dominiert hier ein voll klingendes Phil-Spector-Moment, das mit gedämpftem Schlagzeug, dräuenden Streichern und dramatischem Vibrato einer sich windenden Twang-Gitarre auftrumpft. Das stärkste Ohrwurmpotential bringen die Tracks "Police" und "Caveman" dank treibender Elektrobeats mit, während mit "Devilish Man" ein swingender Track mit großer Hingabe zum Retro vertreten ist.

Einen Hör-"Einblick" in "SomeKindaWonderful" bietet das Lyric Video zur Debütsingle "Reverse". Der eingängige Song klingt nach Soul der 60er-Jahre und kontemporären R&B. Von cineastischer Emotionalität geprägt, wirkt "Reverse" gleichermaßen modern und klassisch, wie es sonst nur Songs schaffen, die noch Jahrzehnte nach ihrem Release keinen Funken ihrer Magie eingebüßt haben. Eben diesen Flair visualisiert allein schon das dazugehörige Lyric Video.

KOMMENTARE

Kommentar speichern