Backstage
SomeKindaWonderful, SomeKindaWonderful BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

02.03.2015

So war es: SomeKindaWonderful bei der Vertigo Label Night

SomeKindaWonderful, So war es: SomeKindaWonderful bei der Vertigo Label Night

Donnerstagabend im Berliner Bezirk Friedrichshain: Die Neue Heimat wird an diesem 26. Februar 2015 der Schau- und Spielplatz für das Rocklabel von Universal Music. Im Rahmen der Vertigo Label Night sind Freunde, Neugierige und Musikliebhaber zusammengekommen, um das erste Deutschlandkonzert von SomeKindaWonderful in einer intimen Atmosphäre zu feiern.

Eine Band ohne Attitüde: SomeKindaWonderful treffen die Gewinnerinnen des Meet & Greet

Die Band um Sänger Jordy Towers ist aufgedreht und vorfreudig, ihre zukünftigen Hits dem Publikum vorzustellen. Bevor es allerdings auf die Bühne geht, trifft die Band aus Cleveland noch auf Laura und Franzi; die zwei Gewinnerinnen des im Vorfeld verlosten Meet & Greets. Es braucht keine langen Anläufe und gibt keine großen Momente des Schweigens: SomeKindaWonderful brauchen keine gekünstelte Attitüde. Das Treffen ist offen, sympathisch und auf Augenhöhe. Wie eine Gruppe alter Freunde, lachen Band und die Mädels zusammen, machen Fotos und tauschen Anekdoten aus ihrem Alltag aus.

SomeKindaWonderful, SomeKindaWonderful-Vertigo Night-2015-1

Showtime: SomeKindaWonderful fesseln das Publikum

Gegen 22.15 Uhr ist es dann endlich soweit: SomeKindaWonderful betreten die kleine Bühne in der Neuen Heimat und ziehen das Publikum innerhalb weniger Minuten in ihren Bann. Auch wenn Frontmann Jordy Towers nicht der körperlich größte Musiker ist, nimmt er den Raum und alle darin befindlichen Zuhörer in seinen Bann und ist schon allein deshalb nicht zu übersehen. SomeKindaWonderful haben an diesem Abend alle Fäden in der Hand: Sie sind präsent, faszinieren und sind voller Energie. Mehr noch: Die mitgebrachten Songs gehen ins Ohr und bleiben auch da.

SomeKindaWonderful, SomeKindaWonderful-Vertigo Label Night-2015-2

Ob der Radio Hit "Reverse", die zurückhaltende Ballade "Amaretto" oder die Single "California Love": SomeKindaWonderful reihen die Pop Hits aneinander. Das Publikum wippt, tanzt und feiert dieses erstes Konzertdebüt von SomeKindaWonderful in Deutschland. Mit der persönlichen Dankesrede der Band am Schluss ihrer Performance sind sich alle im Raum einig: Alles ist irgendwie SomeKindaWonderful und die Vorfreude auf das Album "SomeKindaWonderful", das am 6. März 2015 erscheint, steigt weiterhin.


KOMMENTARE

Kommentar speichern