Backstage
Sonny Rollins BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Back to Black, The Sound Of Sonny, 00888072359239

The Sound Of Sonny

(Remastered Limited Edition + Download)

News

17.05.2006

Sonny Rollins - Without A Song (The 9/11 Concert)

Sonny Rollins, Sonny Rollins - Without A Song (The 9/11 Concert)

Obwohl Sonny Rollins im September 2006 seinen 76. Geburstag feiern kann, wird er seinem Ruf als "Saxophone Colossus" nach wie vor gerecht. Wer den legendären Saxophonisten heutzutage bei einem Konzert live erlebt, kann sich dem Charisma des Künstlers unmöglich entziehen. Mit seinen unglaublich einfallsreichen, kraftvollen und manchmal schier endlos wirkenden Improvisationen nimmt Sonny Rollins sein Publikum regelrecht gefangen.

Das Konzert, das Sonny Rollins am 15. September 2001 in Boston gab und das für die CD "Without A Song" aufgezeichnet wurde, entstand nur vier Tage nach den verheerenden Anschlägen auf das World Trade Center. Als diese passsierten hielt sich der Saxophonist gerade in seinem New York Apartment auf und erlebte die Katastrophe so hautnah mit. Natürlich hinterließen die erschütternden Ereignisse bei Rollins tiefe Spuren und prägten folglich auch den vier Tage später stattfindenden Auftritt in Boston. So präsentierte sich Rollins bei dieser Gelegenheit noch emotionaler und leidenschaftlicher als üblich.

Begleiten ließ er sich von seiner festen Band mit dem Posaunisten Clifton Anderson (der ein Neffe von Rollins ist), dem Pianisten Stephen Scott, Bassist Bob Cranshaw, Schlagzeuger Perry Wilson und dem afrikanischen Perkussionisten Kimati Dinizuli. Das Repertoire des Abends bestand aus nicht allzu häufig gespielten Jazzstandards - "Without A Song", "A Nightingale Sang in Berkeley Square", "Why Was I Born?" und "Where Or When" und Rollins Eigenkomposition "Global Warming", einem Calypso ganz nach Art des Rollins-Klassikers "St. Thomas".

In seiner Rezension für den All Music Guide bemerkte der amerikanische Jazzkritiker Scott Yanow: "Sein Spiel klingt ein bißchen, als wolle Rollins die bösen Erinnerungen vertreiben, während er zur selben Zeit hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken scheint." Yanow nannte "Without A Song (The 9/11 Concert)" Rollins' "bestes Album der letzten zehn Jahre" und gab ihm viereinhalb von fünf möglichen Sternen.


KOMMENTARE

Kommentar speichern