Backstage
Stefanie Heinzmann, Stefanie Heinzmann BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

21.01.2011

Tagebuch aus Amerika - 4. Tag / 06.01.11

Stefanie Heinzmann, Tagebuch aus Amerika - 4. Tag / 06.01.11

Heute ist mein Tag!!! Wir fahren wir nach San Juan Capistrano. Dort besuchen wir heute Benny’s Baustelle (und wenn ich sage „Benny’s Baustelle“, dann meine ich eigentlich ein Tower of Power Konzert). Benny war unser Backliner und jetzt ist er mit den alten Funk Legenden auf Tour. Als er erfahren hat, dass sie in LA spielen und ich auch dort bin, hat er direkt rumtelefoniert und klar gemacht, dass ich „Oil“ performen darf. Yeah...das wird sooo cool. Mein erster Gig 2011 ist in LA mit Tower of Power. Das kann sich doch mal sehn (wohl eher hören) lassen. =)

Aber erstmal muss Nervennahrung her...da hilft uns bestimmt das Diner direkt vor dem Motel. Ich bestell mir erstmal ne „kleine“ Portion (4 riesen Flatschen) Pancakes mit Erdbeersauce, Erdbeeren und viiiiiel Sahne (das sollte übrigens ein Frühstück darstellen). Ich schaffe nicht mal die Hälfte aber für einen Notfall dieser Art hab ich ja meine Jungs dabei. Ach...aber lecker wars halt schon.
Wir fahren um 14 Uhr los, damit wir auch rechtzeitig zum Soundcheck da sind. Kurz nachdem wir losgefahren sind kriege ich aber noch einmal kurz einen kleinen Nervenkollaps und frage mich warum wir keine Kamera oder irgendeine Chance haben, den Song festzuhalten...also kaufen wir uns spontan so ne kleine HD Kamera. So...jetzt kann es aber auch echt losgehn.

Benny wartet schon an der Strasse auf uns...es ist soo schön ihn mal auf seiner Baustelle zu besuchen. Die Jungs von Tower of Power sind schon am Sound checken und ich bin schon ganz hibbelig. Da geht’s auch schon direkt auf die Bühne...ich begrüsse alle und trällere meine Nummer. Nach dem Soundcheck gehen wir was essen aber ich kriege kaum was runter. Wie sind wohl die Amis drauf, wenn bei nem Tower of Power Konzert so n’kleines Mädchen auf der Bühne auftaucht? Mal schauen...
Um 20 Uhr spielt eine Vorband und lustigerweise kriegen wir noch Besuch aus Deutschland. Cosmo und Maya sind zufälligerweise auch grade in LA unterwegs und haben sich spontan dazu entschlossen vorbeizukommen. Ein Segen für mich...Cosmo hat sich grade eine nagelneue Spiegelreflexkamera gekauft und fotografiert alles was ihm vor die Linse kommt. Voll super...dann habe ich von dem Auftritt noch n’paar coole Fotos zur Erinnerung. Die Leute in dem Club sitzen...ich habe mir sagen lassen, dass das in Amiland in der grösse ganz normal ist. Ist mir eigentlich ziemlich sympathisch. Um 21 Uhr beginnt die Band und ich stelle mich neben die Bühne und tanze mich schon mal warm...die Band spielt echt sooo geil. Nach dem 2. Song bin ich schon an der Reihe...

Kurze Ansage – Benny reicht mir mein Mikrofon und die Band legt los...den Song zu singen macht mich wirklich unfassbar glücklich! Nach knapp 3 Minuten ist der Spass schon zu ende und zu meinem grossen Erstaunen stehen die Leute auf und strahlen mich an...das gibt mir wirklich ein tolles Gefühl...Yeah – Standingovation. Ich gehe ganz aufgelöst von der Bühne...da gibt es doch tatsächlich Leute, die ein Foto von mir haben wollen. =)

Wahnsinn!! Der restliche Abend verläuft super entspannt. Die Band spielt super und Larry, der Sänger erzählt zwischendurch, dass die Band 43 Jahre alt ist und ich die erste Frau bin, die mit ihnen jemals auf der Bühne stand. Das ist wirklich eine grosse Ehre für mich.
Nach dem Konzert verabschiede ich mich von den Jungs und wir fahren zurück nach Hollywood. Wir chillen noch bis in die Nacht hinein und feiern den Erfolg.


KOMMENTARE

Kommentar speichern