Aktuelles Album

Facebook

Biografie

27.08.2014

Taizé Biographie

Die Communauté von Taizé wurde 1940 von Frère Roger gegründet, der aus der Schweiz stammte – 2015 wäre er 100 Jahre alt geworden –, und zwar als sicherer Hort für Flüchtlinge während der deutschen Besetzung im Zweiten Weltkrieg. Nach dem Krieg schlossen sich Brüder verschiedener christlicher Konfessionen der Communauté an, und in den 60er-Jahren stellten die Brüder fest, dass Taizé immer mehr junge Menschen anzog. Die Communauté von Taizé umfasst heute etwa 100 Brüder verschiedener christlicher Konfessionen aus 30 Ländern. 2015 feiert Taizé sein 75-jähriges Bestehen. In all den Jahrzehnten, in denen es als Refugium und beliebtes Pilgerziel besonders junger Menschen gewachsen ist, entwickelte sich – wie von selbst – auch eine eigene Musik.
Taizé – Music of Unity and Peace ist das erste Projekt der Communauté mit einem großen Label. Die Stücke geben den einladenden, beruhigenden Klang der Stimmen der internationalen Pilger wieder, die sich regelmäßig in Taizé inmitten der Wiesen und Wälder Burgunds einfinden. Anna Barry, die Produzentin dieser Aufnahmen, erklärt: »Die hier eingespielten Stücke sind schlichte, einfache, eindringliche Gesänge, die häufig von der Gemeinde gesungen werden. Das heißt, von den Menschen, die sich in Taizé zu den gemeinsamen Gebeten versammeln, und von den Brüdern, die hier leben und in dieser Gemeinschaft arbeiten, die ihr Zuhause ist.«