Aktuelles Album

Facebook

News

12.03.2015

Einladung zur inneren Einkehr - Das Album "Music of Unity and Peace"

Es ist neurologisch erwiesen: Singen hat einen positiven Einfluss auf unser Gehirn. Und nicht nur das - Musik kann auf der sehnsuchtsvollen Suche nach innerer Ruhe und dem Sinn des Lebens ein wichtiger Botschafter sein. Das beweist die Musik aus Taizé.

Taizé, Einladung zur inneren Einkehr - Das Album Music of Unity and Peace © Harald Hoffmann / DG

Wenn die Seele in dieser schnelllebigen, modernen Zeit Erholung braucht und sich die täglichen Schreckensmeldungen über Katastrophen, Krieg und Gewalt mal wieder häufen, dann ist das Bedürfnis nach Besinnung ganz besonders groß. "Music of Unity and Peace" lädt mit purer vokaler Schönheit und sparsamer Instrumentalbegleitung auf eine herrlich wohltuende Klangreise ein.

Zusammen ist man weniger allein

"Nichts führt in innigere Gemeinschaft mit dem lebendigen Gott als ein ruhiges gemeinsames Gebet, das seine höchste Entfaltung in lang anhaltenden Gesängen findet, die danach, wenn man wieder allein ist, in der Stille des Herzens weiterklingen", hat Frère Roger, der Gründer der Gemeinschaft, betont. Gemeinsames Singen war schon immer das wichtigste Ausdrucksmittel der Gemeinschaft Taizé, die aus 100 internationalen Brüdern verschiedener christlicher Konfessionen besteht und sich nun schon seit 75 Jahren mit viel Engagement für Gemeinschaft und Frieden einsetzt. Mit "Music of Unity and Peace", dem ersten CD-Projekt in Zusammenarbeit mit Deutsche Grammophon, halten die Brüder in kreativer Kollaboration mit internationalen Pilgern ihre Musik für die Ewigkeit fest.

Vielseitige Klangsprache

Die Musik auf dem Album "Music of Unity and Peace" hat einen großen Wiedererkennungswert und ist zugleich von ganz unterschiedlichen Einflüssen geprägt. Während manche Lieder wie traditionelle Kirchenlieder klingen, erinnern andere Werke an Bach-Choräle und einige wurden sogar hörbar von der Popmusik geprägt. Mit der feierlichen Litanei "Gospodi pomiluj" unternehmen die Sänger einen Abstecher in die orthodoxen Kirchen Osteuropas, "Aber du weißt den Weg" ähnelt einem deutschen Weihnachtslied und "Le Verbe s’est fait chair" berührt durch ein ergreifend einfaches Arrangement. Das Album enthält Aufnahmen mit einer kleinen Gruppe von Sängern und Instrumentalisten, mit Brüdern der Communauté und einem kleinen Chor junger Besucher. In einigen der Gesänge kann man über 2500 Gottesdienstteilnehmer gemeinsam singen hören - andere wiederum spiegeln den Geist der Stille wider, der die gemeinsamen Gebete in Taizé kennzeichnet.

Gesungen werden die Stücke entsprechend der kunterbunten Herkunft der Brüder von Taizé auf Lateinisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch. Der harmonische Klang der Stimmen spiegelt die besondere Atmosphäre wider, die in der Gemeinschaft von Taizé inmitten der idyllischen Wiesen und Wälder von Burgund über die Jahre gewachsen ist.

Musikalische Friedensbotschaft

Das Album feiert nicht nur das 75-jährige Bestehen von Taizé, sondern auch den 100. Geburtstag von Frère Roger, dem Gründer der Gemeinschaft. Seit der Gründung im Jahr 1940 geht es der ökumenischen Communauté um einen Weg des Friedens und der Einheit. Die Gesänge, Hymnen und Psalmenvertonungen, die über viele Jahre hinweg eigens für die Brüder geschaffen wurden, spielen inhaltlich auf diesem gemeinsamen Weg eine große Rolle, denn im Laufe der Zeit hat sich dadurch in Taizé auf natürliche Weise eine ganz eigene Musik entwickelt.

"Music of Unity and Peace" bringt den Hörern diese einzigartige Atmosphäre von Meditation, Gebet und Gottvertrauen nahe, die Tausende von Menschen auf ihrer Suche nach Frieden, Freundschaft und gegenseitigem Respekt jedes Jahr an den besonderen Ort der ökumenischen Communauté de Taizé lockt. Das macht das Album zu einem inspirierenden musikalischen Erlebnis und einer horizonterweiternden Erfahrung.


KOMMENTARE

Kommentar speichern