Termin

Live am : in Nürnberg, HIRSCH, The Marcus King Band

The Marcus King Band, The Marcus King Band
Mit ihrem zweitem Album präsentiert sich The Marcus King Band als Grenzgänger zwischen Funk, Rock und Country.

Seit dem 2015 erschienenen Debüt-Album "Soul Insight" hat The Marcus King Band nicht nur unermüdlich auf Festivals gespielt und sich so eine wachsende Fangemeinde geschaffen. On the road hat The Marcus King Band auch ihr neues Album geschrieben und in einer Reihe von Live-Takes in den kalifornischen Carriage House Studios aufgenommen. Das Ergebnis ist ein beeindruckender Mix aus Funk und Southern Soul, Country und Americana.

The Marcus King Band stellt ihren als "soul-influenced psychedelic rock" betitelten Stilmix vor

Obwohl er erst 20 Jahre alt ist, zeigt der aus Greenville, South Carolina, stammende Marcus King auf "The Marcus King Band" ein herausragendes musikalisches Talent. King selbst beschreibt die Musik der Band als "soul-influenced psychedelic rock" und tatsächlich gehen auf dem Album soulige, groovige Elemente gekonnt eine Symbiose mit psychedelischen und Southern-Rock-Sounds ein. So direkt bei dem funkigen Opener "Ain't Nothing Wrong With That", ein mit treibenden Drums und großem Bläsersatz unterlegten Track, oder dem Instrumental "Thespian Esionage". Rockiger wird es hingegen bei "Devil's Land" oder "Self-Hatred", die jeweils in beeindruckenden Gitarren-Soli des Sohnes von Bluesmusiker Marvin King gipfeln. Im letzten Drittel von "The Marcus King Band" finden sich mit "Guitar In My Hand" und dem finalen "Sorry Bout Your Lover" zwei Country-umwehte Songs.

KOMMENTARE

Kommentar speichern