Backstage
The Beach Boys BACKSTAGE EXCLUSIV

News

04.05.2012

Biografie: Mai 2012


THE BEACH BOYS
Die Fortsetzung einer Geschichte von der Westküste...

Von David Wild

"Vor 50 Jahren haben wir etwas sehr Großes angefangen", sagt Brian Wilson. "Und jetzt feiern wir zusammen auch sehr groß."

"Es ist schon wunderbar, dass wir als ein Haufen Typen anfangen konnten, die keine Ahnung hatten von Ruhm und Geld", ergänzt Mike Love. "Wir wussten, dass wir es mochten, Harmonien zusammen zu singen. Dass das Ganze dann letztendlich Bestandteil der amerikanischen Musik-Kultur wurde, ist schon ziemlich erstaunlich."

Die erstaunliche, aber wahre Geschichte der Beach Boys ist bestens dokumentiert, und sie ist ohne Übertreibung eine der größten und musikalischsten Geschichten aller Zeiten. Aber nun findet diese einzigartige Geschichte von der Westküste der USA ihre Fortsetzung mit weltweiten Feierlichkeiten, wie sie dem bemerkenswerten und andauernden Vermächtnis einer Band aus der Rock & Roll Hall of Fame gebührt. Um ihr 50-jähriges Bestehen zu feiern, haben sich die Gründungsmitglieder der Beach Boys wieder für eine Welttournee und ein neues Album zusammengetan, auf dem eine komplett neue Harmonie-Palette einer Gruppe zu hören ist, die der ganzen Welt so viel Freude und Harmonie gebracht hat.

Für die Millionen Beach Boys-Fans aus mehreren Generationen dürfte die kommende "50th Anniversary Tour" und das neue Album That's Why God Made The Radio - VÖ am 1. Juni über Capitol/EMI - die Erfüllung eines Traumes sein, eine fast religiöse Erfahrung. Ja, richtig gehört: Das Motto der Westküsten-Legenden ist nicht einfach: "Do It Again" on the road. Die Beach Boys Brian Wilson, Mike Love, Al Jardine, Bruce Johnston und David Marks haben erst kürzlich die Aufnahmen in den berühmten Ocean Way Studios in Los Angeles abgeschlossen. That's Why God Made The Radio ist das 29. Studioalbum der Band, das erste seit Jahrzehnten mit allen noch lebenden Originalmitgliedern.

Der gemeinschaftliche Ansatz der Beach Boys, was das Schreiben und Aufnehmen neuer Musik betrifft, findet sich auf dem kompletten Album wieder. Alle Bandmitglieder haben sich daran beteiligt, glorreiche Harmonien, Texte und Arrangements zu kreieren. In guten wie in schlechten Zeiten waren die Beach Boys immer eine musikalische Familie mit Zusammenhalt. Und um jetzt ein halbes Jahrhundert musikalischer Exzellenz zu feiern, haben sich die noch lebenden Mitglieder der Beach Boys-Familie wieder zusammen getan, wie es eben nur Familien können.

"Der Kreis hat sich geschlossen", erklärt Al Jardine. "Vergangenheit und Gegenwart im Studio zusammenzuführen war schlichtweg großartig. Das ist besonders dann zu spüren, wenn wir alle um das Mikrophon herum singen, weil wir uns alle hören können und es richtig gut klingt."

"Wir mögen uns als Band wieder zusammengetan haben, aber als Freunde waren wir nie getrennt", bekräftigt Bruce Johnston. "Wieder mit diesen Jungs zurück im Studio zu sein ist wie ein erhörtes Gebet und ich freue mich sehr, das mit allen zu teilen."

"Das Ganze fühlt sich mehr wie eine Familienzusammenführung an als alles andere", meint David Marks dazu. "Wenn wir zusammen sind, kommen wir bestens miteinander aus. Die Chemie funktioniert noch immer wie früher; wir fünf werden dann zu einer Einheit."

Produziert wurde es von Brian Wilson, mit Unterstützung von Mike Love. Alle 11 neuen Songs von That's Why God Made The Radio zeigen den Fans wieder einmal alle Merkmale des zeitlosen und unverkennbaren Signatur-Sounds der Beach Boys, allen voran der wunderbar-positive Titelsong, ein klassisches Tribut an die emotionale und vielleicht sogar spirituelle Kraft der Musik. Dieselbe Kraft steckt auf dem kompletten Album und seinen anderen Stücken wie "Think About The Days," "Isn't It Time," "Spring Vacation," "Private Life Of Bill And Sue," "Shelter," "Daybreak Over The Ocean," "Beaches In Mind," "Strange World," "My Life Suite," and "Summer's Gone."

Aus einfachen Verhältnissen im kalifornischen Hawthorne stammend, sind The Beach Boys eine internationale Sensation geworden. Die famosen Harmonien ihrer Klassiker reisen immer noch um die ganze Welt, erzeugen überall "Good Vibrations". Auf ihrer "50th Anniversary Tour" - ihrer ersten Welttournee mit Brian Wilson seit 46 Jahren - wird die Gruppe sowohl ihre früheren Surfrock-Klassiker als auch ihre Meisterwerke wie "Wouldn't It Be Nice" und "God Only Knows" aus dem wohl besten Album aller Zeiten, Pet Sounds, aber auch ihre späteren Hits aus den 70ern und 80ern, wie zum Beispiel "Kokomo", sowie die neuen Songs von That's Why God Made The Radio im Programm haben. Gleichzeitig sind Tour und Album der Beach Boys auch der Erinnerung an die beiden verstorbenen Mitglieder Carl und Dennis Wilson gewidmet, deren musikalische Genialität ein bedeutungsvoller Teil der Bandhistorie war, ist und immer sein wird.

* * *

The Beach Boys sind nicht nur die erste amerikanische Popband, die auf eine Karriere von 5 Jahrzehnten zurückblicken kann, sie ist auch diejenige, die der Welt die beliebtesten Sommer-Soundtracks geschenkt hat. 1961 im kalifornischen Hawthorne gegründet, bestand die Originalbesetzung aus den drei Teenager-Brüdern Brian, Carl und Dennis Wilson, ihrem Cousin Mike Love und ihrem Schulfreund Al Jardine. 1962 stieß Nachbar David Marks zur Gruppe, nahm an den ersten Hits für Capitol Records teil, verließ die Band aber Ende 1963. 1965 stieg Bruce Johnston ein, um den tourmüden Brian Wilson zu ersetzen, der sich danach primär auf das Songwriting und Produzieren der Gruppe konzentrierte.

The Beach Boys unterschrieben im Juli 1962 bei Capitol Records und veröffentlichten dort im selben Jahr ihr Debütalbum Surfin' Safari. Das Album hielt sich 37 Wochen in den US-Billboard-Charts und machte die Newcomer mit ihren wunderschönen Gesangsharmonien und ihrem entspannten kalifornischen Stil zu internationalen Superstars. Aus der Zusammenarbeit zwischen Wilson und Love entstand eine Unmenge an Welthits. Unter Brian Wilsons musikalischer Regie gelang es ihnen außerdem, den ursprünglichen Surf-Rock-Sound mit weiteren Facetten zu erweitern und The Beach Boys zu Amerikas herausragender Band der 60er zu machen.

Außerdem halten The Beach Boys immer noch den Billboard/Nielsen SoundScan-Rekord als die am besten verkaufende amerikanische Band, was Alben und Singles angeht. Außerdem sind sie die US-Gruppe mit den meisten Billboard-Top 40-Hits (36). 'Sounds Of Summer: The Very Best Of The Beach Boys' ist mittlerweile mit Dreifach-Platin (entspricht 3 Millionen verkauften Einheiten) dekoriert. 'The SMiLE Sessions' erschien im November 2011 und wurde von der Kritik weltweit gefeiert und vom renommierten RollingStone-Magazin zur Nummer 1- Wiederveröffentlichung des Jahres gewählt.

1988 wurden die Beach Boys in die "Rock And Roll Hall Of Fame" aufgenommen. Die Gewinner des "The Recording Academy's Lifetime Achievement GRAMMY Award" (Lebenswerks-Grammy) sind eine wahre amerikanische Institution von Weltruf.

Mit der "50th Anniversary Tour" der Beach Boys und der Veröffentlichung von That's Why God Made The Radio dauert eine der größten Geschichten der Musikhistorie an. Wie heißt es so schön in einem ihrer Lieder? "Good Vibrations" really are forever.

www.thebeachboys.com
www.facebook.com/thebeachboys
www.youtube.com/beachboys
www.twitter.com/thebeachboys

* * *

KOMMENTARE

Kommentar speichern