Backstage
The Common Linnets, The Common Linnets BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

13.05.2014

The Common Linnets, "The Common Linnets", 2014

The Common Linnets sind ein niederländisches Dream-Team bestehend aus Ilse DeLange und Waylon. Die beiden Singer-Songwriter-Stars stellen sich gemeinsam der neuen und aufregenden Herausforderung, ihre Liebe zur Country-Musik auszudrücken.

Ilse und Waylon kennen einander schon, seitdem sie Teenager waren und sie beide in Hollands Country-Szene spielten. Von Anfang an verband sie ihre Begeisterung für Country und Artverwandtes wie Bluegrass, Folk und Americana. Aber vor allem teilten sie eine Leidenschaft für ehrliche, reduzierte Songs, die reine Gefühle vermitteln. Aus dieser Leidenschaft entstanden The Common Linnets.

Der „common linnet“ ist ein Singvogel, der in der Heidelandschaft im Osten der Niederlande brütet. Für Ilse und Waylon, die beide aus jenem Teil des Landes stammen, ist dieser bescheidene kleine Vogel mit seinem schönen Gesang das perfekte Symbol für das, was sie mit ihren Liedern erreichen möchten.

Als Ilse DeLange sich The Common Linnets als Nebenprojekt überlegte, bei dem sie jedes Mal neue Künstler mit an Bord holen wollte, stand Waylon ganz oben auf der Liste ihrer Wunschmusiker. Die beiden einigten sich sofort auf eine ursprüngliche Herangehensweise. Ihr Prinzip war klar: echte Country-Musik wollten sie schreiben, ohne unnötiges Drumherum und inspiriert von Größen des Genres wie Emmylou Harris und Johnny Cash, aber auch von Westküstenstars wie Crosby, Stills, Nash & Young und James Taylor. Sie schmiedeten Pläne für ein Album, das sie zusammen komponieren und aufnehmen wollten.

Der Schreibprozess führte Ilse und Waylon in die belgischen Ardennen und nach Nashville, das Epizentrum der Country-Musik, wo sich beide überaus heimisch fühlen. Bald kamen auch die amerikanischen Songwriter Rob Crosby, Matthew Crosby und Jake Etheridge an Bord, und der niederländische Singer-Songwriter Daniël Lohues und der niederländische Produzent JB Meijers vervollständigten das Team. Ilse produzierte das Album zusammen mit JB Meijers.

Gegen Ende des letzten Jahres platzte dann die große Neuigkeit heraus. Bei einer Pressekonferenz verkündeten The Common Linnets, dass sie die Niederlande beim Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen vertreten würden. Dafür hatten sie den Song Calm After The Storm ausgewählt, eine zurückhaltende Komposition mit bewegender Melodie, die die Frage aufwirft, ob eine Beziehung noch funktioniert oder nicht. „Wir wollen einfach aufrichtig sein“, erklärte Ilse bei der Pressekonferenz. „Zwei Stimmen, zwei Gitarren, und dann schütten wir einfach unser Herz aus.“ Und Waylon fügte hinzu: „Bei uns geht es nicht um Klamotten, Glitzersteine oder Tänzer.“ Der Plan ging auf, die beiden schafften es auf Platz 2 des Wettbewerbs!

Am 9. Mai 2014 ist das selbst betitelte Album von The Common Linnets in den Niederlanden und Deutschland erschienen, auf dem auch die Single Calm After The Storm enthalten ist. Auf dem Album finden sich 13 emotionale Songs über Schmerz und Unglück, aber auch über Hoffnung, Trost und Liebe. Die Songs werden mit ihrer Klarheit und Wahrhaftigkeit, von zwei der besten Sänger der Niederlande in himmlischen Harmonien vorgetragen, die mit Sicherheit selbst das kälteste Herz zum Schmelzen bringen.

Über Ilse DeLange

Ilse DeLange ist eine der erfolgreichsten niederländischen Künstlerinnen der letzten 15 Jahre. Ihr Debütalbum World Of Hurt wurde fünffach mit Platin ausgezeichnet und daran schlossen sich zahlreiche weitere Erfolge an. Kürzlich veröffentlichte sie eine Retrospektive ihrer Karriere unter dem Titel After The Hurricane – Greatest Hits & More. Darauf ist auch der Hit Blue Bittersweet zu hören (der Titelsong des niederländischen Blockbusters Het Dinner).

Über Waylon

Waylon, der seinen Durchbruch 2008 bei der TV-Show Holland’s Got Talent schaffte, war der erste Niederländer überhaupt, der vom Label Motown unter Vertrag genommen wurde. Sein Debütalbum Wicked Ways erreichte Platinstatus und im Jahr 2012 wurde er bei den 3FM Awards als bester männlicher Künstler ausgezeichnet. Letzten Sommer ging er in die USA, um, wie er sagt, an seinem „ersten richtigen Album“ zu arbeiten. Es soll persönlicher werden und seine breiten musikalischen Wurzeln mehr als je zuvor erkunden.


KOMMENTARE

Kommentar speichern