Backstage
The Kooks BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

The Kooks, Listen, 00602537833573

Listen

(Deluxe Edition)

Aktuelle Single

Facebook

News

16.09.2014

Track by Track: The Kooks stellen das Album "Listen" in einer Songbesprechung vor

The Kooks, Track by Track: The Kooks stellen das Album Listen in einer Songbesprechung vor

Ihr gehört zu den großen The Kooks-Fans und bekommt nicht genug vom neuen Sound der Band aus Brighton? Dann haben wir jetzt genau das Richtige für euch: In der Song-Besprechung mit Spotify spricht Front-Sänger Luke Pritchard über die Songs des Albums "Listen", welches am 5. September 2014 erschien. Für Pritchard und Band geht es auf dem Album vor allem um unverfälschten Ausdruck. Auch die Art und Weise wie das Album entstanden ist, hat sich für die Band frisch angefühlt. Wie das im Detail aussah, woher die Inspiration zum Album stammt und wem hier Songs gewidmet wurden, hört ihr im Track by Track.

Luke Pritchard gewährt tiefe Einblicke in die Produktion von "Listen"

Dass die Band aus Brighton mit dem Album einen radikalen Richtungswechsel durchlebte, ist kein Geheimnis mehr. So präsentieren Luke und Co. auf "Listen" eine breite Palette verschiedener Sounds: Vom funkigen Disco-Stück "Forgive & Forget" über das durch Hip Hop inspirierte Stück "Bad Habit" bis zum Song "Sunrise", der Bossa, brasilianische Vibes und Rock eindrucksvoll vereint - so unterschiedlich die Genres, so unterschiedlich sind auch die Themen auf "Listen".

"Listen": Unterschiedliche Genres, unterschiedliche Themen

"See Me Now" ist beispielsweise ein ganz persönlicher Song, in dem Luke über seinen verstorbenen Vater spricht, während "Icons" die Rolle von großen Idolen wie Kate Moss genauer beleuchtet. Ihr wollt wissen, vor welchem Hintergrund die anderen Album-Songs entstanden sind? Dann lasst euch die Song-Besprechung nicht entgehen.

>>> Hört euch hier die Song-Besprechung zu "Listen" von The Kooks an

>>> Hier das The Kooks-Album "Listen" in den verschiedenen Versionen ansehen und bestellen


KOMMENTARE

Kommentar speichern