Backstage
The Weeknd BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

07.09.2016

"Beauty Behind The Madness" war erst der Anfang: The Weeknd verrät, wie sein neues Album klingen wird

The Weeknd, Beauty Behind The Madness war erst der Anfang: The Weeknd verrät, wie sein neues Album klingen wird

Mit gerade mal 26 Jahren gehört The Weeknd zu den erfolgreichsten und einflussreichsten R&B-Künstlern unserer Zeit. Mit seinem Album "Beauty Behind The Madness", das 2015 erschien, setzte der Kanadier neue Maßstäbe. Zwischen Euphorie und Selbstzweifeln, Club-Sound und düsteren Lyrics bewegen sich seine Hits wie "Can't Feel my Face" und "The Hills". Nach den riesigen Erfolgen ist die Spannung auf sein nächstes Album umso größer. Im Interview mit VMAN verriet The Weeknd jetzt bereits einige Details über sein zukünftiges Projekt. 

Zurück zu den Wurzeln

Bereits auf "The Hills" machte The Weeknd seine äthiopische Abstammung zum Thema und sang einige Zeilen in Amharisch. Den afrikanischen Einfluss in seiner Musik will der Künstler in Zukunft noch weiter herausstellen. "Am meisten hört man den Einfluss in meiner Stimme. Mein Gesang ist unkonventionell. Ich bin mit äthiopischer Musik aufgewachsen. Sänger wie Tilahun Gessesse, Aster Aweke und Mahmoud Ahmed sind meine unterbewusste Inspiration." Diese Inspiration nennt The Weeknd "entscheidend für das nächste Album".

"The Hills" Video

"Beauty Behind The Madness" war erst der Anfang

"Ich mache ja schon seit Jahren Musik, aber "Beauty Behind The Madness" fühlt sich wie der Anfang von allem an", äußert The Weeknd gegenüber VMAN. Sein Ziel? Aufregende Musik machen. "Nichts wird mich davon abhalten, das zu tun, was ich liebe." Inspiration für sein neues Werk findet The Weeknd unter anderem im Film Amadeus aus dem Jahr 1984: "Der Film hat mich dazu gebracht, über meine Religion nachzudenken und darüber, wie diese mit meinem verrückten, materialistischen Leben vereinbar ist." Musikalische Einflüsse für die neue Platte liefern unter anderem The Smiths und Prince. "Die Produktion ist eine Mischung aus aggressiv und sexy. Ich glaube, das wird das beste Album, das ich jemals gemacht habe."

Politische Botschaften? Der Einfluss der Black Lives Matter-Bewegung

"Ich hatte mir eigentlich mal vorgenommen, nie über Politik zu sprechen oder zu tweeten und mich nur auf die Musik zu konzentrieren." Angesichts der Polizeigewalt gegenüber Schwarzen in den USA konnte The Weeknd dieses Versprechen nicht einhalten. Auf Twitter zeigte er seine Unterstützung gegenüber der Black Lives Matter-Bewegung, sagte außerdem einen Talkshow-Auftritt ab, weil Donald Trump ebenfalls zu Gast sein sollte. Musik über Politik machen, will das Ausnahmetalent aber trotzdem nicht. "Ich wünschte, ich könnte das. Das ist eine große Kunst, die ich sehr bewundere." Die schwierigen Umstände dürften aber trotzdem Einfluss auf seine Musik nehmen: "Vielleicht wird man es in meiner Stimme hören können."

The Weeknd Album "Beauty Behind The Madness"

▶ bei iTunes

▶ bei Amazon

▶ bei Saturn

▶ bei Spotify 

▶ Mehr Videos von The Weeknd ansehen

 

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern