Backstage
The Who, The Who BACKSTAGE EXCLUSIV

News

11.06.2012

The Who und Take That live auf der Olympia-Abschlussfeier am 12. August

The Who, The Who und Take That live auf der Olympia-Abschlussfeier am 12. August

Nach dem prunkvollen diamantenen Thronjubiläum von Königin Elizabeth II ist London gerade auf der Zielgerade zu den diesjährigen Olympischen Spielen.

15.000 Mitwirkende gibt es bei der Eröffnungs- und der Abschlusszeremonie: Tänzer, Akrobaten und natürlich Englands größte Pop- und Rockstars sind dabei! In punkto Pop ist England ja schon Exportweltmeister.

Die Abschlusszeremonie am 12. August wird dann auch ein `Who Is Who?´ des britischen Pops, mit Appeal an alle Generationen. The Who beginnen dieses Who-Is-Who. Gefolgt von George Michael , Take That, und Emeli Sande.

Peinlich: Roger Daltrey enthüllte jüngst, dass die Veranstalter ebenfalls den 1978 verstorbenen Who-Drummer Keith Moon im Anschreiben eingeladen haben. Mit britischer Ironie ließ er verlauten, man wolle versuchen, per Séance Kontakt mit Moon aufzunehmen.

Wie auch immer. Roger Daltrey und Pete Townshend, die letzten beiden Who-Mohikaner und Paten der britischen Mod-Kultur („Quadrophenia“) werden mit Band auf der Party im Londoner Olympischen Park teilnehmen, die via Satellit circa vier Milliarden Menschen anschauen werden.

Gary Barlow ist seit Wochen im Einsatz. Letzte Woche stand er bereits auf dem Elizabeth-Jubiläumskonzert auf der Bühne. Extra dafür hat Barlow mit dem Musical-Maestro Sir Andrew Lloyd Webber ("Cats", "Phantom der Oper") einen neuen Original-Song komponiert und mit über 200 Sängern und Musikern eingespielt: "Sing". Am 05. Juni 2012 ist "Sing" bei uns auf einer speziellen Souvenir-EP im prunkvollen Digipak mit insgesamt 7 Titeln erschienen, ebenso digital im "Mastered for iTunes"-Format.

Im August sorgt Barlow mit seinen alten Weggefährten von Take That für Olympia-Abschluss-Euphorie. Im deutschen TV läuft die Olympische Abschlussfeier am 12. August 2012 bei der ARD und im ZDF.


KOMMENTARE

Kommentar speichern