Backstage
Tift Merritt BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

15.07.2009

Tift Merritt ohne Netz und doppelten Boden

Tift Merritt, Tift Merritt ohne Netz und doppelten Boden

Ein gutes Studioalbum zu produzieren ist auch in den heutigen Tagen, wo einem technische Hilfsmittel aller Art zur Verfügung stehen, immer noch keine Kleinigkeit. Aber welches Potential in einem Künstler wirklich steckt, zeigt sich erst, wenn dieser ganz alleine ohne Netz und doppelten Boden agieren muß. So wie es die amerikanische Sängerin und Songschreiberin Tift Merritt letztes Jahr in der Kirche des Radcliffe Centre im englischen Buckingham tat. Bei einem ersten Gastspiel war die 34jährige Amerikanerin von der Akustik und dem inspirierenden Umfeld der Lokalität so beeindruckt gewesen, daß sie beschloß, an diesen Ort zurückzukehren und dort live ein Solo-Album einzuspielen. Am 29. November 2008 setzte sie das Vorhaben in die Tat um: Sich selbst abwechselnd auf Piano und Gitarre begleitend bezirzte sie das britische Publikum mit intimistischen Interpretationen einiger der besten Songs ihrer drei zuvor veröffentlichten Studioalben und einer wunderbaren Coverversion von George Harrisons “I Live For You”. Der 50minütige Konzertmitschnitt, der den Titel “Buckingham Solo” erhielt, erscheint in Deutschland nun als digitales Album und ist bei allen bekannten Online-Händlern als Download erhältlich.

Seit Tift Merritt, die Joni Mitchell und Emmylou Harris als ihre musikalischen Haupteinflüsse zitiert, 2002 mit dem Album “Bramble Rose” die Singer/Songwriter-Szene betrat, hat sie sich behutsam immer weiter entwickelt. Nachdem sie 2004 ihr (für einen Grammy nominiertes) zweites Album “Tambourine” herausgebracht hatte, gönnte sie sich eine vierjährige Studio-“Auszeit” und zog vorübergehend nach Paris, um dort - allein in fremder Umgebung - neue Inspiration zu tanken. Ihrer Erfahrungen und Erlebnisse verarbeitete sie 2008 in den Songs ihres dritten Albums “Another Country”. Und sie wirkten nach. “Die Lieder für ‘Another Country’ habe ich in meiner abgeschiedenen romantischen Künstlerklause in Paris geschrieben”, sagt Tift Merritt. “Dort war ich mit meinen Gedanken alleine, verloren in einem fremden Land und ohne Telefon. Nun dachte ich mir, daß ich die Intensität dieser Zeit vielleicht am besten wieder heraufbeschwören könnte, wenn ich diese Songs so spielen würde, wie sie damals entstanden waren - indem ich sie mir allein am Piano und weit weg von Zuhause ertaste.”

Wobei der Begriff “ertasten” lediglich Merritts Understatement beweist. Denn ihre einfühlsamen Neuinterprationen von Songs wie “Something To Me”, “Tender Branch”, “Stray Paper” und “Good Hearted Man” gehen unter die Haut. Als Bonbon präsentierte sie dem Publikum in Buckingham neben Harrisons “I Live For You” mit “Do Something Good” außerdem noch eine neue Eigenkomposition. Ihre Feuerprobe als Alleinunterhalterin bestand Tift Merritt, wie die warmherzige Publikumsreaktion zeigt, zweifellos mit Glanz und Gloria.

Tift Merritt - “Buckingham Solo” bei Musicload und iTunes.


KOMMENTARE

Kommentar speichern