Backstage
Tom Petty, Tom Petty BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

Produktdetail
Tom Petty, Soundstage - Live In Concert, 00602537047482

Soundstage - Live In Concert

Format:
DVD
Label:
Universal Music
VÖ:
08.06.2012
Bestellnr.:
00602537047482
Produktinformation:

DVD und Blu-ray-Premiere feiert in Deutschland ein fulminantes Live-Konzert von Tom Petty & The Heartbreakers von 2003, aufgezeichnet in HD-Qualität für die prestigeträchtige “Soundstage“-Reihe des US-Senders PBS. Anlass der zweiteiligen Show war die Einführung Tom Pettys und der Heartbreakers in die Rock´n´Roll Hall of Fame im Vorjahr.

Jeder Rock-Radiohörer erkennt sofort Tom Pettys unverkennbar breiten Südstaaten-Akzent. Seit 1976 stehen der Singer-Songwriter Petty, Leadgitarrist Mike Campbell, Rhythmusgittarist Scott Thurston und Keyboarder Benmont Tench für allerfeinsten Roots-Rock, Heartland-Rock, Blues-Rock, Country-Rock – wie immer man es nennen möchte! Auf dem vorliegenden Gig hat Schlagzeug-Kanone Steve Ferrone (Average White Band, Eric Clapton), der 1994 für Stan Lynch bei den Heartbreakers einstieg, an den Drums Platz genommen.

Anders als bei einem typischen Greatest Hits-Konzert verlassen Petty und Co. die ausgetretenen Pfade. Statt üblicher Standards wie “American Girl“ und “Breakdown“ greift die Band tief in die Repertoire-Kiste und bringt Rares zum Vorschein. In einer seiner seltenen Ansagen erwähnt Petty, dass es sich um Songs handelt, die sie nicht dauernd aufführen. Die Fans im Publikum stört das überhaupt nicht, sie erkennen jede Single-B-Seite und singen sattelfest mit.

Ein paar Hits sind natürlich noch dabei. Die Heartbreakers übernehmen würdevoll die Rolle der Traveling Wilburys (Pettys Allstar-Projekt mit Bob Dylan, George Harrison und Roy Orbison) auf “Handle Me With Care“. Die Live-Versionen von “Refugee“ und “I Won´t Back Down“ sind spektakulär.

In HD-Qualität hat es der “Soundstage“-Regisseur Joe Thomas wunderbar schnörkellos eingefangen. Seiner Profi-Erfahrung mit über 100 Konzerten in sieben Staffeln verdankt man, dass die Crew auf jeden Schnitt-Schnickschnack verzichtet.
Die exzellente Bild und Soundqualität und das atemberaubend toll gespielte Programm machen die Show perfekt. Auch ohne großes Herumgehopse auf der Bühne, zu welchem man Tom Petty & The Heartbreakers ja noch nie wirklich hat bewegen können.

01. Opening Credits Episode One
00:30
02. Baby Please Don't Go
04:12
03. Crawlin' Back To You
05:11
04. Handle With Care
03:32
05. I Won't Back Down
03:14
06. I'm Cryin'
04:30
07. Angel Dream
03:19
08. Melinda
09:14
09. Born in Chicago
03:50
10. Red Rooster
05:25
11. Carol
05:27
12. Refugee
06:03
13. Opening Credits Episode Two
00:13
14. Love is a Long Road
04:29
15. You Don't Know How It Feels
06:14
16. Black Leather Woman
03:47
17. I Done Somebody Wrong
04:27
18. I Got A Woman
02:29
19. Thirteen Days
03:16
20. Wake Up Time
06:10
21. Rollin' In My Sweet Baby's Arms
02:32
22. Lost Children
06:14
23. Two Men Talking
08:59
24. You Wreck Me
05:35
KOMMENTARE

Kommentar speichern