Backstage
Various Artists BACKSTAGE EXCLUSIV

News

28.10.2015

Unheimlich gute Tipps für Halloween – so wird eure Party ein voller Erfolg

Various Artists, Unheimlich gute Tipps für Halloween – so wird eure Party ein voller Erfolg

Gruselige Fratzen, leuchtende Kürbisse und fiese Gestalten, die von Haus zu Haus ziehen: Es ist wieder soweit, Halloween steht vor der Tür! Der Brauch hat sich mittlerweile auch hierzulande fest etabliert und erfreut sich höchster Beliebtheit bei Groß und Klein. Wir haben für euch ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, mit denen auch eure Halloween-Party garantiert unvergesslich schön-schaurig wird.

Natürlich darf an Halloween niemand erkennbar sein, bestenfalls gruseln sich die Partygäste voreinander! Dazu braucht es gar nicht viel Aufwand: Ein Hexenhut oder ein unheimlicher Vampirmantel sind schnell gebastelt und schließlich macht auch ein toll geschminktes Gesicht schon einiges her. Für die Kurzentschlossenen: Einfach ein altes Bettlaken nehmen, Löcher für Mund und Augen schneiden – fertig ist das Gespensterkostüm. Das perfekte Outfit um die Party völlig unerkannt zu besuchen und plötzlich – wie von Geisterhand – wieder zu verschwinden.

Various Artists, Halloween


Auch das Partybuffet sollte natürlich den Gästen entsprechend gruselig gestaltet sein. Ob giftgrüne-brodelnde Drinks oder Blutkuchen – heute ist alles erlaubt und dabei gilt: Je auffälliger, desto besser. Aus halben Äpfeln und Mandelsplittern lassen sich leckere Gebisse zaubern und Würstchen mit Ketchup geben erschreckend echt aussehende Finger ab. Geht immer: Kürbissuppe! Der ausgehöhlte Kürbis kann dann auch gleich als Deko vor die Tür gestellt werden. Mit einer Kerze beleuchtet können deine Gäste den Eingang zur Party gar nicht verfehlen.

Womit wir gleich beim nächsten Thema wären, denn was wäre eine Halloween-Party ohne die richtige Deko?! Ganz besonders wichtig ist die Beleuchtung: Kerzen, Lichterketten oder andere unauffällige Lichtquellen sollten in den Ecken platziert werden. Ein versteckter Spiegel sorgt für einen besonderen Schock-Effekt. Spinnweben und Tücher, die von der Decke hängen, machen nicht nur optisch einiges her, sondern könnten die Partygäste zusätzlich durch plötzliche Berührungen erschrecken. Kleine Details wie selbstgebastelte Spinnen, Fledermäuse oder Geister können Buffet und Möbel aufpeppen. Für mehr Tipps schaut doch einfach mal bei Kati Naumanns Monika Häuschen Blog vorbei! Dort gibt es leckere Rezepte und coole Basteltipps zum Thema Halloween. Unter anderem zeigt sie euch dort, wie ihr einen leuchtenden Schnirckelschnecken-Kürbis schnitzen könnt.

Beim traditionellen "Um-die Häuser-ziehen" darf der Spruch "Süßes, sonst gibt’s Saures" natürlich nicht fehlen, doch auch zu Hause gibt es einige Spiele, die die Halloween-Party zu einem Erlebnis machen.  Aus einem Wollknäuel, das man sich gegenseitig zuwirft, kann gleichzeitig ein gruseliges Deko-Spinnennetz werden. Oder wie wäre es mit Stopp-Tanzen? Für die richtige Musik sorgen zum Beispiel die Mini Disco Hits – Halloween mit coolen Songs von Ne-Yo, Sarah Connor oder Lady Gaga. Wer sich als erster bewegt, muss blind einen unheimlichen Gegenstand aus der Fühlkiste ziehen. Sind das wirklich gekochte Spaghetti oder doch Würmer? Findet es heraus!

Nachdem alle müde getanzt sind, könnt ihr es euch bei einer schaurig-schönen Gruselgeschichte eiskalt den Rücken herunter laufen lassen. Begleitet zum Beispiel Conni auf die Burg der Vampire oder den kleinen König auf ein Kostümfest.


KOMMENTARE

Kommentar speichern