Backstage
Various Artists BACKSTAGE EXCLUSIV

News

21.06.2013

Jazz-Tradition für moderne Ohren

Various Artists, Jazz-Tradition für moderne Ohren

Legendärer Oldtime-Jazz für modernste Abspielgeräte: Die neueste Folge der rein digitalen "Verve 50"-Serie bietet unter dem Titel "New Orleans" in über drei Stunden Laufzeit 50 Aufnahmen, die die stilistische Bandbreite der Jazzszene New Orleans' und ihrer geschichtliche Entwicklung reflektieren. In New Orleans stand bekanntlich die Wiege des Jazz. Und noch heute assoziieren viele mit der multikulturellen Südstaatenmetropole nur den traditionellen New-Orleans - und Dixieland-Jazz. Tatsache ist aber, dass sich die Musik im Schmelztiegel New Orleans durch unterschiedlichste Einflüsse beständig entwickelt hat. Zum einen gibt es hier natürlich Klassiker von Gallionsfiguren wie Louis Armstrong, Kid Ory, King Oliver, Sidney Bechet und Henry "Red" Allen sowie europäischen Konterfeis wie Chris Barber, der Dutch Swing College Band, Acker Bilk und der Old Merry Tale Jazzband. Zum anderen aber auch Aufnahmen vom einzigartigen Dr. John, den Neville Brothers, Gladys Knight, Zydeco-Star Clifton Chenier, Singer/Songwriter Bobby Charles und dem grandiosen Trombone Shorty, einem der zeitgenössischen Stars der New-Orleans-Szene. Bei dieser oftmals ansteckend fröhlichen und funky klingenden Musik dürfte man Mühe haben, ruhig sitzen zu bleiben.

Die digitalen Veröffentlichungen der "Verve 50"-Reihe haben sich bei Jazzfans in kürzester Zeit zu Rennern gemausert. Seit die ersten Compilations der Reihe im Spätherbst 2012 veröffentlicht wurden, konnten sie schon mehrfach Platz 1 der iTunes-Charts belegen. Ein Wunder ist das aber eigentlich nicht: Bieten diese nach programmatischen Gesichtspunkten zusammengestellten eAlben doch jeweils 50 Tracks der besten Künstler, die der Jazz zu bieten hat. Und das zu einem geradezu lächerlichen Preis von nur 6,99 Euro.

>>> Hier gibt es die "Verve 50 - New Orleans Jazz" Compilation für nur 6,99€ bei iTunes


KOMMENTARE

Kommentar speichern