Backstage
Various Artists BACKSTAGE EXCLUSIV

News

18.09.2014

Vereint im Jenseits - New York hat einen Friedhof für Jazzer und ihre Fans

Various Artists, Vereint im Jenseits - New York hat einen Friedhof für Jazzer und ihre Fans

Ein wenig skurril, um nicht zu sagen makaber, muss man schon veranlagt sein, um auf den neuen Service des New Yorker Woodlawn Cemitery zurückzugreifen. Denn dieser Friedhof in der Bronx ist als letzte Ruhestätte der Jazzgrößen Miles Davis, Duke Ellington, Lionel Hampton, Illinois Jacquet, W.C. Handy, Milt Jackson, Max Roach, Coleman Hawkins, King Oliver und Jackie McLean bekannt.

Und nun haben sich die findigen Betreiber etwas Besonderes ausgedacht: Für rund 6.000 US-Dollar bieten sie Jazzfans Grabstätten in der unmittelbaren Nachbarschaft ihrer Musikidole an. Von den 70 Plätzen, die an der Seite von Miles Davis’ Grab geschaffen wurden, sind bereits fast alle verkauft. Um einen der letzten Plätze zu ergattern, müssen Sie sich nun aber nicht gleich umbringen. Es reicht eine Reservierung mit Vorabbezahlung.


KOMMENTARE

Kommentar speichern