Backstage
Various Artists BACKSTAGE EXCLUSIV

News

08.01.2016

Altstars und junge Pinguine - So startet das Jazz-Jahr 2016

Various Artists, Altstars und junge Pinguine - So startet das Jazz-Jahr 2016

Mit seinem neuesten Album kehrt nach Wayne Shorter und Bobby Hutcherson eine weitere Jazzlegende zum Blue-Note-Label zurück, wo sie in den 60er Jahren ihre Karriere gestartet hat: Hammond-Organist Lonnie Smith, seit einiger Zeit mit Doktortitel, aber immer noch mit soul-jazzigen Grooves wie in seinen besten Jahren. Auf "Evolution" zeigt der 73-Jährige mit einer jungen Band, bei der zwei Schlagzeuger für einen extrafetten Backbeat sorgen, sowie Robert Glasper und Joe Lovano als Gästen, dass er musikalisch bei weitem nicht stehengeblieben ist. Das Album erscheint am 29. Januar 2016

Zu den großen Hoffnungen des aktuellen europäischen Jazz gehören GoGo Penguin. Das junge Trio ist der heißeste Act der britischen Jazzszene. Die Musiker komponierten die Stücke für ihr Blue-Note-Debüt am Computer und suchten dann gemeinsam nach Möglichkeiten, die elektronischen Klänge auf akustischen Instrumenten zu replizieren. "Man Made Object" erscheint am 5. Februar 2016

Die beiden Vocal-Gaststars Norah Jones und Willie Nelson machen das neue Album von Saxophonist und Flötist Charles Lloyd zum Ereignis weit über die Jazz-Szene hinaus. Legendär war schon immer die Experimentierlust des inzwischen 77-Jährigen. Glücklicherweise bedeutet diese keine "anstrengenden Klänge" wie bei manchem Kollegen, sondern auch im Falle des neuen Albums tiefenentspannte, vielschichtige Jazz-Sounds mit einer gesunden Dosis Folk, Rock und Country. Sein neues Ensemble nennt Charles Lloyd stolz "The Marvels", und der Sound des Quintetts ist wirklich marvelous, nicht zuletzt durch die unverwechselbar fließenden Klangflächen von Gitarrenlegende Bill Frisell. "I Long To See You" erscheint ebenfalls am 5. Februar 2016.

Was GoGo Penguin für Europa sind, sind Snarky Puppy für die USA: der angesagteste Jazz-Act der Stunde. Für ihr Album "Family Dinner Vol. 1" erhielten Snarky Puppy vor zwei Jahren ihren ersten Grammy, jetzt hat die frischgebackene "Jazzgruppe des Jahres" (DownBeat 2015) für den Nachfolger zusammen mit Vocal-Gästen ein noch opulenteres und abwechslungsreicheres Menü zubereitet. Feat. Salif Keïta, Susana Baca, Jacob Collier, Laura Mvula, Charlie Hunter, Becca Stevens, David Crosby, Väsen, Knower u.v.m. "Family Dinner Vol. 2" erscheint am 12. Februar 2016

Nach seinem zweiten Album vor acht Jahren schien Altsaxophonist Logan Richardson seine Solokarriere auf Eis gelegt zu haben und tauchte nur noch auf Alben von Ambrose Akinmusire, Gerald Clayton, Nicola Conte und dem NEXT Collective auf. Im Februar kehrt er nun umso fulminanter zurück. In Gitarrist Pat Metheny und Pianist Jason Moran fand er für sein gleichnamiges Quintett zwei Partner, die das Beste aus ihm herauskitzeln. "Shift" erscheint am 26. Februar 2016

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern