Backstage
Various Artists BACKSTAGE EXCLUSIV

News

16.02.2016

Dreifache Grammy-Freude - Snarky Puppy, John Scofield und Eliane Elias räumen Preise ab

Various Artists, Dreifache Grammy-Freude - Snarky Puppy, John Scofield und Eliane Elias räumen Preise ab

Die Musiker des Jazz-Kollektivs Snarky Puppy dürften die Freude über ihren ersten Grammy noch bestens in Erinnerung haben: Schließlich gewannen sie ihn erst 2014 zusammen mit Lalah Hathaway für den Song "Something" vom Album "Family Dinner Volume 1". Diesmal teilen sie sich ihren Grammy mit dem Metropole Orkest. Denn ihr gemeinsames Erfolgsalbum "Sylva" wurde zum "Besten zeitgenössischen Instrumentalalbum" des Jahres 2015 gekürt. Und mit ihrem gerade veröffentlichten neuen Album "Family Dinner Volume 2" sind Snarky Puppy schon jetzt heiße Kandidaten für einen dritten Grammy im kommenden Jahr.

Beinahe vierzig Jahre und ebenso viele Alben lang musste Gitarrist John Scofield darauf warten, endlich den begehrtesten Musikpreis der Welt zu erhalten. Nachdem er zuvor schon mehrfach für einen Grammy nominiert gewesen war (u.a. 2003 für "Überjam" und 2004 für "Scorched"), bekam er ihn nun schließlich für sein jüngstes Album "Past Present", mit dem er beim wiederbelebten Label Impulse Records debütierte. Auch für Pianistin und Sängerin Eliane Elias war es das erste Mal, dass sie diese Trophäe entgegennehmen durfte. Ausgezeichnet wurde die Brasilianerin für ihr Album "Made In Brazil" in der Kategorie "Bestes Latin-Jazz-Album". JazzEcho gratuliert allen dreien!


KOMMENTARE

Kommentar speichern