Backstage
Various Artists BACKSTAGE EXCLUSIV

News

27.10.2016

All-Star-Konzert zu Ehren Jerry Garcias - die Hommage an einen Rock-Gott

Various Artists, All-Star-Konzert zu Ehren Jerry Garcias - die Hommage an einen Rock-Gott

"Once, Dead was God; now God is dead", schrieb der amerikanische Filmkritiker Richard Corliss 1995 in seinem Nachruf auf Jerry Garcia.

Auch über zwanzig Jahre nach seinem Tod wird der Sänger, Songwriter und Lead-Gitarrist der Band Grateful Dead - oft einfach nur kurz The Dead genannt - von unzähligen Fans, Kritikern und Kollegen vergöttert. The Grateful Dead waren eines der Bindeglieder zur Beat-Generation, spielten bei der psychedelischen Musikrevolution in den 1960ern Jahren eine erhebliche Rolle und waren der Prototyp der heutigen Jambands. Es gibt nur wenige Musiker, die die amerikanische Rockszene so tiefschürfend beeinflusst haben wie Jerry Garcia. Wie sehr er mit seinem Werk noch heute Musiker inspiriert, zeigte sich letztes Jahr bei einem All-Star-Konzert, das auch den Eklektizismus und die stilistische Vielfältigkeit von Garcia und The Grateful Dead widerspiegelte. Um dem musikalischen und kulturellen Erbe von Jerry Garcia Tribut zu zollen, versammelte sich bei dem Konzert eine wirklich bemerkenwerte Gruppe von Rock-, Folk-, Rhythm’n’Blues-, Reggae-, Bluegrass- und Country-Stars.

Festgehalten wurde das Ereignis im hochauflösenden digitalen Video- und Dolby 5.1-Surround-Stereo-Format für den zweieinhalbstündigen Konzertfilm "Dear Jerry: Celebrating The Music Of Jerry Garcia" und begleitende Audioaufnahmen, die nun auf Blu-ray-Disc, DVD, CD und in diversen Kombi-Packs erscheinen.

 Zu sehen und hören gibt es Performances von Phil Lesh & Communion, Bob Weir, Bill Kreutzmann’s Billy & the Kids, Mickey Hart, Eric Church, Jimmy Cliff, The Disco Biscuits, Peter Frampton, David Grisman, Jorma Kaukonen, Los Lobos, Buddy Miller, moe., O.A.R., Grace Potter, Allen Toussaint, Trampled By Turtles, Widespread Panic und der Yonder Mountain String Band. Unterstützt wurden diese Stars von einer fantastischen Band unter der musikalischen Leitung von Don Was.

Gastauftritte gab es zudem von Matt Burr, Benny Yurco und Barry Mitterhoff. Das Repertoire bestand aus Garcias populärsten Songs wie etwa "Touch Of Grey", "Friend Of The Devil", "Sugaree", "Uncle John’s Band", "St. Stephen" und "The Wheel". Angesichts der Zeitlosigkeit der hier zu hörenden Musik möchte man dem eingangs zitierten (und mittlerweile selbst verstorbenen) Corliss erwidern: Dieser "Gott" ist keineswegs tot, er lebt nur in den Körpern und Seelen anderer Künstlern fort. Und den Beweis dafür liefert "Dear Jerry".

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern