Backstage
Various Artists BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Produktdetail
Various Artists, A&M 50: The Anniversary Collection, 00600753403655

A&M 50: The Anniversary Collection

Format:
CD
Label:
A&M
VÖ:
09.10.2012
Bestellnr.:
00600753403655
Produktinformation:

Das vielseitige A&M-Label feiert seinen 50. Geburtstag mit der 3-CD-Retrospektive “A&M 50: The Anniversary Collection“. 60 Titel von Superstars wie The Police und Sting, Bryan Adams und Sheryl Crow, Quincy Jones und Janet Jackson lassen die Geschichte der archetypischen Hit-Schmiede Revue passieren.

Zunächst scheint es etwas gewagt, die wichtigsten Künstler aus 50 Jahren A&M auf einem Sampler zu vereinen. Circa drei Boxsets hätten den Rahmen auch nicht gesprengt. Denn so eklektisch wie A&M war nur ein anderes epochales Label, das kürzlich seinen 50. feierte: Island Records. Auch A&M vereint verschiedenste musikalische Stränge unter einem Dach: die jazzige Bossa Nova von Antonio Carlos Jobim und Sergio Mendes mit dem Brill-Building-Sound von Burt Bacharach. Den Singer-Songwriter-Stil von Joan Baez, Joan Armatrading, Suzanne Vega und Sheryl Crow. Das Beste der britischen Musikszene der 60er, 70er und 80er, zwischen Cat Stevens, Procol Harum, Peter Frampton, Joe Jackson und The Police. New Wave mit The Human League. Polierten R&B á la Barry White.

Ganz klar: Trompeter Herb Alpert und Musikpromoter Jerry Moss – die Macher von A&M – hatten keine Genre-Scheuklappen. Es ging ihnen einzig um Qualität! Genau die ist der rote Faden, der sich durch “A&M 50: The Anniversary Collection“ zieht.

Kohäsion schaffen die einzelnen thematisch strukturierten Discs des Sets: CD-1, betitelt “From AM To FM“ fokussiert die ersten Jahre des Labels, als Herb Alperts Tijuana Brass, Sergio Mendes und die Carpenters zu den Stars von A&M zählten. Daraus schält sich A&Ms Singer-Songwriter-Sparte, beginnend mit Cat Stevens über Amy Grant und Chris de Burgh bis zu Sheryl Crow.

CD-2 ist klar Rock-orientiert mit Superstars des Labels wie The Police, Bryan Adams Peter Frampton und Simple Minds. Aber auch relative Nischenkünstler wie Split Enz sind dabei. Soundgarden attestieren A&Ms offenes Ohr für den Grunge.

CD-3 geht als kolossale Soul- und Jazz-Best Of des Labels durch, beginnend mit Klassikern wie dem (von Phil Spector produzierten) “Black Pearl“ von Sonny Charles and the Checkmates, über Funk-Favoriten von Billy Preston und den Brothers Johnson, Jazz-Funk von Chuck Mangione, Latin von Milton Nascimento, veritablen Jazz-Perlen von Stan Getz und Quincy Jones bis hin zu glatt durchproduziertem R&B von Janet Jackson.

Zwei Männer mit einem Traum und einer Garage in Kalifornien schufen ein Imperium (nein, hier geht es nicht um Apple). Herzlichen Glückwunsch, A&M!

KOMMENTARE

Kommentar speichern