Backstage
Various Artists BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Produktdetail
Virgin Records, Losing Our Virginity, 00600753457818

Losing Our Virginity

Format:
CD
Label:
Virgin
VÖ:
01.11.2013
Bestellnr.:
00600753457818
Produktinformation:

2013 feiert Virgin Records sein 40-jähriges Jubiläum mit der Veröffentlichung von fünf umfangreichen neuen Compilations. Teil 1 der Serie, “Losing Our Virginity“, lässt 1973 bis `76, die ersten drei Jahre des Labels, Revue passieren, in denen Virgin die Heimat der internationalen Rock-Avantgarde war. Die interessantesten Musiker im experimentellen Progressive Rock, Ambient, Krautrock, Art-Rock und Folk standen damals beim Londoner Label unter Vertrag.

Den Auftakt gibt zwingend das mit einem Grammy prämierte Album, das Virgins Prestige in diesen musikalischen Stilrichtungen begründete: “Tubular Bells“ von Mike Oldfield. Danach wird es selbst für Rock-Connaisseure und Sammler spannend! Wie wichtig Virgin bereits in seinen ersten Jahren für die innovative, anspruchsvolle Rock-Szene war, dokumentieren die hier versammelten Titel der deutschen Krautrocker Faust und Can und der französischen und britischen Space-Rock-Bands Gong und Clearlight, flankiert vom experimentellen Prog-Rock von Henry Cow und von Bands der sagenumwobenen Canterbury-Folk-Szene wie Hatfield & the North oder Egg. Unter den Solo-Künstlern stechen der phänomenale britische Singer-Songwriter Kevin Coyne, die genialischen Improvisatoren Fred Frith und Steve Hillage, der US-amerikanische Freak, Freigeist (und Zappa-Kumpan) Captain Beefheart und der Soft-Machine-Begründer Robert Wyatt hervor.
 
Ohne Virgin wären die frühen 1970er nichts weiter als Glam gewesen. “Losing Our Virginity“ ist ein endloser atemberaubender Trip in die spacigeste Phase der Rock-Geschichte!

KOMMENTARE

Kommentar speichern