Bemusterung: Florence + The Machine

THEMA
Florence + The Machine

GENRE
ROCK

Aktueller Artikel

15.01.2016
BRIT Awards 2016: James Bay, Years & Years, Justin Bieber und viele weitere Universal Music-Künstler nominiert

Am 14. Januar 2016 wurden die Nominierungen für die BRIT Awards 2016 bekanntgegeben. Zu den Favoriten gehören in diesem Jahr mit je vier Nominierungen James Bay und Years & Years. In der Kategorie British Breakthrough Act gehen der Singer/Songwriter und das Elektro-Pop-Trio Kopf an Kopf ins Rennen, ebenso wie um den Titel British Single. Hier ist James Bay mit "Hold Back The River" nominiert, während Years & Years für ihren Ohrwurm "King" ausgezeichnet werden könnten. Mit diesem Track sind die Drei zudem für das British Artist Video Of The Year nominiert.

James Bay geht als einer der Favoriten ins Rennen

James Bay könnte für sein Debüt-Album "Chaos And The Calm" in der Königskategorie British Album Of The Year geehrt werden, müsste sich hier jedoch unter anderem gegen Florence + The Machine ("How Big How Blue How Beautiful") durchsetzen. Florence ist zudem als British Female Solo Artist nominiert. Amy Winehouse könnte in dieser Kategorie posthum einen Award erhalten, nachdem 2015 die Doku "AMY" samt Soundtrack über das Leben der 2011 verstorbenen Sängerin erschienen war.

"Love Me Like You Do" von Ellie Goulding zwei Mal nominiert

Zwei Mal nominiert ist auch Ellie Goulding: "Love Me Like You Do" hat Chancen auf einen Preis als British Single und British Artisit Video Of The Year. Ebenfalls nominiert sind die Videos "Flashlight" von Jessie J, "Runnin (Lose It All)" von Naughty Boy feat. Beyoncé und Arrow Benjamin sowie "Writing's On The Wall" von Sam Smith.

Justin Bieber und EODM (Eagles Of Death Metal) als internationale Acts nominiert

Auch in den internationalen Kategorien tummeln sich einige Universal Music-Künstler. Justin Bieber, Drake, The Weeknd und Kendrick Lamar sind als International Male Solo Artist nominiert, Ariana Grande und Lana Del Rey wiederum als International Female Solo Artist. Als International Group könnten unter anderem U2 oder aber EODM (Eagles Of Death Metal) ausgezeichnet werden.

Mit Jack Garratt steht der erste BRITs-Sieger fest

Die BRIT Awards werden am 24. Februar 2016 in London verliehen. Ein Sieger steht schon fest: Jack Garratt wurde bereits im November 2015 mit dem Critic's Choice Award geehrt und tritt in die Fußstapfen von James Bay, der im Vorjahr gewonnen hatte. 2016 darf James Bay nicht nur auf vier Awards hoffen, sondern wurde auch als Live-Act bestätigt. Weitere Performances werden unter anderem von Justin Bieber und The Weeknd erwartet. Auf der Website der BRITs kann die vollständige Liste der Nominierten eingesehen werden und Fans können in den Kategorien Artist Video und Breakthrough Act abstimmen.

>>> Das sind die Nominierten bei den BRIT Awards 2016


Abschlusslinie