Bemusterung: Ice Age - Sid und seine Freunde

THEMA
Ice Age - Sid und seine Freunde

GENRE
FAMILIE

Aktueller Artikel

12.11.2014
Digitale Bemusterung: Ice Age - Sid und seine Freunde - "Cool und locker"

Das offizielle Musikalbum zu den Kultfilmen - mit Otto Waalkes als Sid

Jede Wette: Auch ausgemachte Animationsmuffel kennen „Ice Age“, die liebenswerten Filme um das tierische Trio aus Sid dem Faultier, Mammut Manni und Säbelzahntiger Diego, die seit 2002 das Kinopublikum weltweit begeistern. Mit einer Oscar-Nominierung, Millionen von Fans und bisher vier Teilen gehört „Ice Age“ sicher zu den bekanntesten Reihen des Genres – und das nicht nur in den USA. Auch die Synchronfassungen sind dank erstklassiger Sprecherbesetzung sensationell erfolgreich. In Deutschland avancierten die Filme mit Otto Waalkes als Sid sogar zur unbestrittenen Comedy-Referenz. Jetzt erscheint ein ganzes Album mit fünfzehn eigens komponierten Songs von Sid und seinen Freunden, die den drei Helden von Singer-Songwriter Stefan Waggershausen und Kult-Komiker Otto Waalkes auf den Leib geschrieben und produziert wurden – eingesungen natürlich von den Originalstimmen mit Otto als Faultier Sid.

 

Die Fachpresse führt den immensen Erfolg von „Ice Age“ nicht nur auf die virtuose Animation, sondern auch auf die intelligenten und witzigen Dialoge der Charaktere zurück, die nicht nur Kinder zum Lachen bringen, sondern auch Erwachsene ins Schwärmen geraten lassen. Insbesondere das Augenmerk der Macher auf markante und prominente Sprecher unterscheidet die „Ice Age“-Reihe von anderen Produktionen und auch in Deutschland war man auf der Suche nach der ersten Synchronsprecher-Liga. Ursprünglich für die Rolle von Manni angefragt, stellte sich schnell heraus, dass Otto Waalkes und Faultier Sid die eigentliche Traumkombination war. Und zwar in einem Maße, das letztlich sogar den US-Sid beeinflusste: „Die Produzenten haben mir sehr vertraut und relativ freie Hand gelassen beim Synchronisieren. Sie dachten vielleicht, ich müsse wissen, wie so ein seltsames Wesen tickt. Wir sind eins geworden: Sid hat mein Lachen übernommen und ich sein Lispeln. Und weil der erste Teil in Deutschland noch erfolgreicher war als in den USA, haben die Macher mich eingeflogen, damit sie mit mir den Ur-Sid der deutschen Version angleichen konnten! Und bloß meinetwegen muss der amerikanische Sid jetzt ebenfalls lispeln, der Arme.“ Und auch Sid hat nach zwölf gemeinsamen Jahren Spuren bei seinem deutschen ‚Ziehvater’ hinterlassen: „Er ist mittlerweile fest in meinem Repertoire. Bei Autogrammen fragen manche Kinder inzwischen nach einer Zeichnung von Sid statt einem Ottifanten. Und manchmal, wenn ich nicht weiter weiß, frage ich mich, was Sid mir in dieser Situation zulispeln würde. Wir sind sehr gute Freunde geworden – wir haben ja sogar gemeinsam ein Lied über Freundschaft gesungen!“

 

Über die Entstehung eben dieses Songs und die Produktion des offiziellen Musikalbums Sid & seine Freunde -Cool & locker“, das natürlich ganz anders beschaffen ist, als ein regulärer Soundtrack, verrät Stefan Waggershausen folgendes: „Vor unserm ersten Treffen in Waalkes’ Ostfriesen-Salon habe ich bei Ottos Management dezent angefragt, ob ich eine Gitarre mitbringen soll oder ob er so was rumstehen hat. Es hieß darauf lapidar ‚wir denken schon’. Dann kam ich bei dem Mann an und fand mich umzingelt von 30 oder 40 Gitarren! Ich hatte völlig vergessen, dass er auch ein Gitarren-Narr ist. Das war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ...

Wir haben dann überlegt, wie man so ein Album angehen kann, ich habe einige Songs geschrieben und Otto fand sie wohl cool. Dann haben wir – natürlich unter dem massiven Einfluss von Ostfriesentee – in seiner Musik-Küche auch einige Lieder zusammen entwickelt. Auf Grundlage der Demos hat Otto bei Thomas Kukuck einige der Songs performed und den Liedern einen geradezu unglaublichen Eiszeit-Spirit und den herrlichen Faultier-Charme eingehaucht. Ich ziehe meinen Hut, Otto! Das Album selbst ist in vier oder fünf Etappen entstanden, da Otto viel auf Tour war und wir temporär nur limitiert arbeiten konnten. Die Musikplaybacks haben wir größtenteils im Valicon-Studio in Berlin produziert und hier auch die anderen Protagonisten wie Manni (Arne Elsholtz) und Diego (Thomas Fritsch), Eddie (Julien Haggége ) und Crash (Rainer Fritzsche) musikalisch synchronisiert.“

 

Der kreative Prozess bei einem solchen Projekt, das – wie die Filme auch – den Anspruch hat, kleine und große Menschen anzusprechen, war handwerklich und in Sachen Humor eine genussvolle Herausforderung für die Profis. Comedy-Legende Otto: „Manche Witze verstehen bloß die Erwachsenen – die Kinder lachen eher darüber, wie sie gesagt werden. Und Erwachsene, die überhaupt nicht mehr über Witze für Kinder lachen können, denen ist ohnehin nicht zu helfen.“ Waggershausen ergänzt: „Ottos punktgenaue Performance war genial! Um es vorwegzunehmen: Sid ist ein legendärer Tenor, ich habe viel von ihm gelernt. Aber auch Arne Elsholtz und Thomas Fritsch sind begnadete, legendäre Performer. Mit Arne stand auf einmal ein singendes Mammut neben mir, und Thomas hat, ohne den Song zu kennen, in „Diegos Säbelzahntiger-Blues“ den perfekten Bluesman gegeben. Respekt!“

 

Sid & seine Freunde –Cool & locker“ – das offizielle Musikalbum zu den Kultfilmen – umfasst fünfzehn Songs, deren liebevolle Detailarbeit darin besteht, dass alle Tracks für Charaktere maßgeschneidert wurden, die nach vier Filmen bereits ein gewaltiges Eigenleben entwickelt haben. „Man denkt sich ja nicht nur in die Charaktere der Protagonisten hinein, man legt sich ja auch das entsprechende Intelligenzlevel zu und irgendwann redet man dann auch im täglichen Leben so ... Ich bin manchmal nachts aufgewacht und hab mich nach meiner Herde umgeschaut. Da habe ich dann immer einen Moment gebraucht, um festzustellen, dass die reale Welt leider doch anders ist. ‚3 so wie wir’ ist in Richtung der drei Eiszeit-Musketiere konzipiert, ‚Cool und locker bleiben’ ist natürlich das Lebensmotto eines Faultiers, und ‚Ayakawakka’ sorgt dafür, dass unsere Eiszeit-Jungs fit bleiben, indem Sid jeden Morgen den Animateur und Eintänzer für eine Art Eiszeit-‚Let’s Dance’-Castingshow gibt“, erzählt Komponist Waggershausen, und Otto hat einen regelrechten Lieblingssong auf dem Album. „Ich mag ‚Ich wär so gern auch mal verliebt’ besonders, weil das Lied zeigt, wie romantisch Lispeln sein kann und auch, wie gut Sid Gitarre spielen kann. Das wissen viele ja gar nicht! Er ist eben nicht immer so cool und locker, wie er es sonst so singt.“

 

Neben diesen ganz neuen Einblicken in die verrückten Leben von Sid, Manni, Diego und allen anderen liefert Sid & seine Freunde – „Cool & locker“ – das offizielle Musikalbum zu den Kultfilmen – eine Menge guter Laune, die in jedem einzelnen Lied steckt, und die nicht nur unsere Kinder lauthals mitsingen lassen wird. Dieses Album ist tatsächlich ein grandioser, geistreicher Spaß für alle Fans der Eiszeit-Helden und für die ganze Familie.

 

Cool & locker“ – das offizielle Musikalbum zu den Kultfilmen – ist ab 28.11.2014 im Handel

 

JETZT HIER ANHÖREN:

 

  

 

"3 so wie wir" ansehen:

 

 

"Cool und locker bleiben" ansehen:

 

 

"Ich wär so gern mal verliebt" ansehen:

 

 

"Cool und locker - Akkustik Session mit Sid, Otto & Stefan Waggershausen" ansehen:

 

 

"Interview Stefan Waggershausen" ansehen:

 

 

Ice Age - Sid & seine Freunde im Netz

 

Kontakt:

TV:                               Heiner Peschmann    (Heiner.Peschmann@umusic.com)
Online Promotion           Florian Grimmer         (Florian.Grimmer@umusic.com)
Presse:                          Elke Schneider          (elke.schneider@wildeschneider.de)
Radio Nord:                   Maik Tappendorf       (Maik.Tappendorf@t-online.de)
Radio Süd / Ost:            Reinhard Meynen      (Reinhard.Meynen@t-online.de)
Radio West/Südwest       Paul Breuer               (buero@paulpromotion.de)

 


Abschlusslinie