Bemusterung: Jamie Woon

THEMA
Jamie Woon

GENRE
URBAN

Aktueller Artikel

29.10.2015
Jamie Woon, "Making Time", 2015

Die Nachricht der Rückkehr des Jamie Woon machte viele seiner Fans sehr glücklich, als er seine neue Single "Sharpness" Mitte August 2015 veröffentlichte. Nachdem die Single bei Pharrells "Beats 1 Show" Welt-Premiere feierte, wurde sie direkt vom britischen BBC Radio 1, 6 Music und 1Xtra in die Radio-Playlisten aufgenommen. Zudem erreichte sie direkt Platz zwei der britischen Spotify Viral Charts. WEnig später wurde das neue Album mit dem Namen "Making Time" angekündigt.

"Jedes Projekt braucht eben so lang, wie es nun mal braucht", sagt Jamie über die Entstehung seines neuen Werks. "Es ist für mich nicht ungewöhnlich mal zwei Jahre an einem Song zu sitzen, bevor ich ihn fertigstelle. Ich habe früher immer ein schlechtes Gewissen gehabt, weil alles immer sehr lange bei mir gedauert hat, aber inzwischen habe ich damit meinen Frieden geschlossen. Ein Grund dafür, dass die Produktion der Platte so lange gebraucht hat, ist, dass ich mich wie eine neue Person fühlen wollte, die eine neue Platte veröffentlicht."

Bereits mit der eigens produzierten Single "Nightair", die 2010 als Vorbote seines Debüt-Albums "Mirrorwriting" über Woons Label veröffentlicht wurde, schaffte der ehemalige Brit School Schüler den Sprung in die Charts Großbritanniens. Es folgte ein Vertrag mit Polydor und die bekannte BBC-Umfrage "Sound of", bei welcher "The most exciting musical talent for the year ahead" prognostiziert wird, der Londoner erreichte hier den vierten Platz.

In den vier Jahren nach der Veröffentlichung seines Erstlings "Mirrorwriting" hatte Jamie unter anderem mit Disclosure für deren Debüt-Album "Settle" kollaboriert. Des Weiteren spielte er auf ausgewählten europäischen Festivals, wie dem iTunes und dem Sziget Festival. In Deutschland konnte man den smarten Briten live beim Melt! Festival erleben.

Für "Making Time" holte sich Jamie Gastsänger wie Willy Mason ("Celebration") ins Studio. Zudem wirkte Royce Wood Junior bei dem Song "Lament" mit. Der erste Song, an dem Jamie und sein Co-Produzent Lexxx zusammen arbeiteten, ist der Eröffnungssong von "Making Time", "Message".


Abschlusslinie