Bemusterung: Kenny Barron

THEMA
Kenny Barron

GENRE
JAZZ

Aktueller Artikel

27.05.2009
Kurz gemeldet
Kenny Barron, Kurz gemeldet

Amerika hat gewählt. Das National Endowment for the Arts hat die Jazz Masters des Jahres 2010 bestimmt, was für die entsprechenden Preisträger mit immerhin 25 000 Dollar Preisgeld verbunden ist und als höchste Auszeichnung des Landes gilt. Zu den Glücklichen zählen die Pianisten Muhal Richard Abrams, Cedar Walton und Kenny Barron, der Komponist und Arrangeur Bill Holman, der Vibrafonist Bobby Hutcherson, der Saxofonist Yusef Lateef und die Sängerin Annie Ross. Der 2010 A.B. Spellman Award for Jazz Advocacy wiederum wird dem Produzenten George Avakian überreicht. Die feierliche Jazz Masters Zeremonie findet dann am 12.Januar 2010in der Frederick P. Rose Hall im New Yorker Lincoln Center statt.

+++ Das Frühjahrsfinale des Verve Clubs vor der Sommerpause naht. Aus diesem Grund ist alles anders. Diesmal spielt die Musik nicht im Tausend in Berlin, sondern im berühmten Café „Schöne Aussichten“ in Hamburg. Und mit dabei sind zwei Stars der bundesdeutschen Jazz- und Clubbing-Szene. Live auf der Bühne gibt es den Trompeter Nils Wülker zu erleben und an den Plattentellern gibt sich Soul-Man Götz Bühler die Ehre. Termin: der 3.Juni 2009, Zeit: ab 21 Uhr, besonderen Hinweise: nicht verpassen!

++ Das deutsch-polnische Jazzfestival Sounds No Walls will in diesem historischen Jahr der Wende aufzeigen, wie gut die nachbarschaftlichen Verhältnisse, wie zahlreich die Verbindungslinien der beiden Szenen schon seit vielen Jahrzehnten sind. Dazu kommen die Wegbereiter des neuen Jazz ebenso in den Schlüterhof des Deutschen Historischen Museums wie die jüngere Generation. Heute Abend spielen das Marcin Wasilewski Trio und Kattorna feat. Ernst-Ludwig Petrowsky. Eintritt: 10 Euro.

Besetzung: M. Wasilewski Trio: Marcin Wasilewski - p, Slawomir Kurkiewicz - b, Michal Miskiewicz - dr) / (Kattorna: Grzegorz Rogala - tb, Dawid Glówczewski - sax, Lukasz Pawlik - p, Max Natua - b, Krzysztof Szmanda - dr

Deutsches Historisches Museum im Zeughaus
Unter den Linden 2
10115 Berlin
Raum: Schlüterhof


Abschlusslinie