Bemusterung: Post Malone

THEMA
Post Malone

GENRE
URBAN

Video

Aktuelles Album
Aktuelle Single

Aktueller Artikel

09.12.2016
"Stoney" ist da: Post Malone präsentiert sein erstes Album
Post Malone, Stoney ist da: Post Malone präsentiert sein erstes Album

Für Post Malone geht es steil nach oben: Eine Kollabo mit Kanye West, eine Tour mit Justin Bieber und eine dreifach platinierte Debüt-Single "White Iverson" stehen bereits in seiner Zwischenbilanz. Nun präsentiert uns der 21-Jährige, der seinen Sound schlicht als "Sauce" bezeichnet, mit "Stoney" sein erstes Album. Aus der koppelte der Rapper und Produzent aus Dallas vorab unter anderem mit  "Patient", "Congratulations", "Leave" und "Go Flex" gleich mehrere Tracks aus, die postwendend viral gingen. Letzterer verzeichnet mehr als 47 Millionen Plays auf Spotify.

Post Malone - "Go Flex" (Video)

Fest steht, dass Post Malone sich nicht festlegt

Seinen 18-Track-langen Longplayer produzierte Post gemeinsam mit Rex Kudo. "Stoney" überzeugt mit ausgefeilten Lyrics, die Rap-Nostalgiker-Augen aufleuchten lassen. Die ummantelt der New Yorker mit einer Bandbreite diverser Sounds, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Hier und da sind sogar ein paar Gitarrenriffe dabei, die Post Malones Jugend - und die damit in Zusammenhang stehenden Country-Einflüsse - auf der Platte verewigen. Post Malone bleibt seiner "Sauce" treu und legt sich nicht fest - eine Erfolgsformel, die keine ist, und genau deswegen funktioniert. 

Post Malone Album "Stoney"

▶ bei Amazon

▶ bei Apple Music

▶ bei iTunes


Aktuelles Produkt
Post Malone, Stoney, 00602557317015

Stoney

Format:
CD
Label:
Republic
VÖ:
16.12.2016
Bestellnr.:
00602557317015
Produktinformation:

Mit "Stoney" präsentiert uns Post Malone das Debütalbum, auf dass wir sehnlichst gewartet haben. Mit Tracks wie"Patient", "Congratulations", "Leave" und "Go Flex" begeisterte der Texaner bereits vor der Veröffentlichung des Longplayers die Musikwelt. Der Song "White Iverson" verzeichnet über 200 Millionen rekordverdächtige Plays auf Spotify. Seinen 18-Track-langen Longplayer produzierte Post gemeinsam mit Rex Kudo und trumpft mit Lyrics im Oldskool-Stil, feinsten Hooks, mitreissenden Beats und sogar einigen Country-Einflüssen. Für Post sind "die alten Folk-Sänger ebenso Bad Boys wie die Gangsta-Rapper". Da überrascht es nicht, dass er auch sich selbst weder styletechnisch noch musikalisch auf ein Genre begrenzen will. 

 

01. Broken Whiskey Glass
03:54
02. Big Lie
03:28
03. Deja Vu
03:54
04. No Option
03:00
05. Cold
04:29
06. White Iverson
04:17
07. I Fall Apart
03:43
08. Patient
03:14
09. Go Flex
03:00
10. Feel
03:17
11. Too Young
03:57
12. Congratulations
03:40
13. Up There
03:15
14. Yours Truly, Austin Post
03:39
15. Leave
05:25
16. Hit This Hard
04:09
17. Money Made Me Do It
03:45
18. Feeling Whitney
04:17

Abschlusslinie