Backstage
Víkingur Ólafsson BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

15.12.2016

Mystische Klangwanderungen durch die Zeit: Víkingur Ólafsson debütiert mit Werken von Philip Glass bei Deutsche Grammophon

Der Pianist Víkingur Ólafsson debütiert mit den Etüden von Philipp Glass faszinierend farbenreich bei Deutsche Grammophon. Am 16. Dezember startet die digitale Preorder.

Víkingur Ólafsson, Mystische Klangwanderungen durch die Zeit: Víkingur Ólafsson debütiert mit Werken von Philip Glass bei Deutsche Grammophon © Ari Magg / DG

Für Víkingur Ólafsson gleichen die Werke des Komponisten Philip Glass einer musikalischen Reise durch die Zeit. "Die Musik von Glass ist wie eine Zeitspirale, die sich immer weiter dreht und sich anfühlt wie eine Wiedergeburt", so Olafsson. Seit Oktober ist der isländische Pianist bei Deutsche Grammophon unter Vertrag; pünktlich zum 80sten Geburtstag des amerikanischen Komponisten erscheint im Januar 2018 nun das Aufsehen erregende Debutalbum "Philipp Glass: Piano Works" von Olafsson, auf dem er sich den Klavieretüden von Glass annimmt.

Mit sensibler Anschlagskultur, farbiger Lebendigkeit im Spiel und seiner überaus präsenten und agilen Interpretation der bildhaften Klavierwerke lässt Ólafsson die Etüden von Glass zum packenden Erlebnis werden. In kreisenden melodischen wie rhythmischen Pattern, farbenreich instrumentiert und dicht auskomponiert, entwickeln die Stücke dabei eine soghafte Wirkung, die den Hörer faszinierend und unmittelbar in den Bann zieht.

Schon jetzt kann man sich einen Eindruck des bemerkenswerten Albums "Philipp Glass: Piano Works" verschaffen. So startet am 16. Dezember 2016 die Preorder mit einem ersten Instant Grat, bei dem Vikingur Olafsson mit der Etüde No. 5 von Philipp Glass zu erleben ist.


KOMMENTARE

Kommentar speichern