Aktuelles Album

News

21.05.2015

Neue Blue-Note-Band Vintage Trouble erobert die Massen

Vintage Trouble, Neue Blue-Note-Band Vintage Trouble erobert die Massen

Etwas mehr als 7.000 Einwohner hat Zeltweg in der Steiermark. Am 14. Mai bot die kleine Stadtgemeinde die Bühne für ein Doppelkonzert, das in Österreich einen neuen Publikumsrekord aufstellte. 105.000 Rockfans lockte der Auftritt der australischen Rock-Urgesteine von AC/DC an. Und im Vorprogramm trat die aus Los Angeles stammende soulige Blues-Rock-Band Vintage Trouble auf, die AC/DC bei ihrer gesamten “Rock Or Bust”-Europa-Tournee begleitet. Für die Musiker des noch relativ unbekannten Quartetts war dieser Auftritt der bisher absolute Karrierehöhepunkt, den sie hier selbst kommentieren:

“Am 14. Mai 2015 hatten wir in Österreich den vierten Auftritt auf unserer Europa-Tournee mit den großartigen Jungs von AC/DC.

Es gibt Gerüchte, dass wir dabei einen neuen österreichischen Zuschauerrekord aufgestellt haben: 105.000 Leute sollen dagewesen sein.

Den bisherigen Rekord teilten sich U2 und Pink Floyd mit jeweils rund 90.000. Wir, Vintage Trouble, waren die Vorband bei diesem monumentalen Ereignis, sozusagen die Party-Starter. Wir mussten unmittelbar vor dem Auftritt noch drei Interviews geben, zwei fürs Radio, eines fürs Fernsehen. Es gab viel zu reden – und wir lieben es, das Evangelium des Rhythm’n’Blues, des frühen Rock’n’Roll und Soul zu verbreiten. Wir waren also in unserem Element.

Aber vor der Bühne warteten buchstäblich 105.000 Leute darauf, dass wir unseren Worten auch entsprechende Taten folgen ließen. Und das taten wir. Doch zuvor gab es noch eine bemerkenswerte Episode: Der AC/DC-Leadsänger (kein Geringerer als Brian Johnson) und Bassist Cliff Williams empfingen uns, bevor wir die Bühne bestiegen. Ein Beweis dafür, was für vollendete Gentlemen diese Männer sind. Sie gaben uns durch ihre Anwesenheit nicht nur Auftrieb, sondern zeigten uns auch, was es heißt, sich wirklich selbst treu zu bleiben und nicht die Bodenhaftung zu verlieren. Genau das hatten wir vorher auch in den Interviews angesprochen.

In einer Besetzung mit Gitarren, Bass, Schlagzeug und Gesang hat AC/DC heute - in einer Zeit, in der quantisierte, am Computer erzeugte Musik das Radio dominiert - einen Rekord gebrochen. Vielleicht schlägt das Pendel (das eigentlich schon immer zugunsten von AC/DC ausschlug) wieder zurück in Richtung rauer und wirklicher Musik. Und das ist der Punkt, an dem wir mit Vintage Trouble ins Spiel kommen. Auch wir betraten die Bühne mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang, um zu unseren musikalischen Überzeugungen zu stehen: Soul-Musik, versehen mit einer uns eigenen urwüchsigen Schärfe.

Und es funktionierte unglaublich gut. Wir hatten wirklich den Eindruck, vor 105.00 TroubleMakers (so nennen sich die Fans von VT, Anm. der Red.) zu spielen, die bei jedem Song ausflippten und so reagierten, als würden sie unser Material in- und auswändig kennen. Sie warfen die Arme in die Luft, schrien vor Begeisterung, tanzten ausgelassen auf diesem riesigen Platz vor der Kulisse der österreichischen Bergspitzen, hinter denen gerade die Sonne unterging.

Es war ein echtes Spektakel - unglaublich, was da vor unseren Augen ablief. Die Menge sang ‘ZU-GA-BE’. Wir hatten schon einige fantastische Auftritte, aber bei diesem hatten wir den Eindruck, dass er uns Leben verändert hat. Wir möchten uns bei AC/DC und allen Fans dafür bedanken, dass sie dazu beitragen, echte , ungeschliffene Musik am Leben zu erhalten. Wir fühlen uns geehrt, dass wir diese Tournee machen dürfen. Und wir sind unendlich dankbar für die freundliche Unterstützung, die uns jeden Tag gewährt wird.”


KOMMENTARE

Kommentar speichern