Backstage
Weiter, Weiter BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

04.10.2013

"Weiter": Die Band Weiter hat ihr gleichnamiges Debütalbum veröffentlicht | Hier reinhören

 

Seit Anfang dieses Jahres bahnt sich eine pop-tastische Sensation aus München seinen Weg in die Welt der Musik: Die Band Weiter wusste in den vergangenen Monaten bereits mit seinen Singles "Guten Morgen Deutschland" und "Toll" zu begeistern - nun folgt endlich ihr selbstbetiteltes Debütalbum "Weiter". Über diesem Absatz könnt ihr mit Hilfe des Albumplayers bereits in alle Songs reinhören. Unter dem Artikel warten anschließend die Shoplinks zu den einzelnen Formaten auf euch. 

"Weiter": Ein bisschen Ska, viel Synthie-Pop, eine Portion Rock und eine Prise Jazz

Martine-Nicole Rojina (ehemalige Frontfrau des Electro-Pop-Acts Marsmobil) und Oliver Wrage (Gründungsmitglied der Band LaBrassBanda) bilden das Front-Duo der Band, komplementiert wird Weiter jedoch erst durch Mathias Götz an der Posaune, Stefan Dittlein am Schlagzeug, Hannes Hajdukiewicz an der Gitarre und Tom Jahn an den Tasten. Musikalisch erwartet euch auf ihrem ersten Album "Weiter" ein erfrischender Mix aus energiegeladenen, deutschen Texten und einer gekonnten Symbiose aus Ska, Punk, Rock und einem Fünkchen Jazz.

 

 

Wie sich das anhört (und wie das aussieht) könnt ihr über diesem Absatz im offiziellen Musikvideo zur Single "Guten Morgen Deutschland" checken. Ähnlich nach vorn, wie in dieser Motivationshymne, geht es auch in den anderen Songs auf "Weiter". Die meisten Lieder scheinen hinaus schreien zu wollen: Liebe Zuhörer, was euch auch immer bedrückt: Macht weiter, schaut nach vorn und regelt euer Leben. Kurz gefasst könnte man die erste Single der Band zitieren: "Guten Morgen Deutschland, Depri war gestern, heute geht's Weiter!"

"Weiter": Das erste Album der Band ist in verschiedenen Formaten erhältlich

Nachdem sich Frontfrau Martine für ihre Songs in einen Float Tank gelegt und an einen Brain Scanner angeschlossen hat, holten sich Weiter für die Produktion ihres Albums in Berlin Olaf Opal ins Studio. Für das Mixing von "Weiter" angelte sich die Band Olsen Involtini, der auch schon an Alben von Seeed und Rammstein Hand angelegt hat. Das gelungene Ergebnis ihrer Bemühungen könnt ihr euch ab sofort beim Musikhändler eures Vertrauens als CD oder zum Runterladen ergattern. 


KOMMENTARE

Kommentar speichern