Backstage
Wencke Myhre BACKSTAGE EXCLUSIV

News

13.10.2011

Jetzt neu: Das Erfolgsalbum "Eingeliebt – Ausgeliebt" als Re-Release

Wencke Myhre, Jetzt neu: Das Erfolgsalbum Eingeliebt – Ausgeliebt als Re-Release

„Eingeliebt –Ausgeliebt“ ist ein sehr persönliches Wencke Myhre-Opus aus dem Jahr 2010, das von Tiefgang bis Selbstironie alles zu bieten hat, was ein brillantes Album auszeichnet. Mit anderen Worten "Eingeliebt – Ausgeliebt" ist für die Fans und die Künstlerin selbst das stärkste und authentischste Werk, das Wencke bis heute eingesungen hat. Das Album überrascht, berührt und verzaubert in jeder Hinsicht und malt uns ein ganz neues Bild dieser außergewöhnlichen Sängerin und Entertainerin.

Wencke Myhre ist, wie nahezu jeder Mensch in dieser Republik weiß, im letzten Jahr dann gesundheitlich durch ein tiefes Tal gegangen. Jetzt ist die Krankheit besiegt und Wencke fand wieder Zeit zwei wunderschöne neue Songs einzusingen.  Die neuen Songs „Wir haben uns“ und "Nicht mit mir" sind authentisch und in jeder Hinsicht ehrlich. Vor allem der Titel „Wir haben uns“ bewegt und gibt Hoffnung zugleich. Denn wie viele wissen, stand Wencke ihr langjähriger Freund Anders Eljas in der schweren Zeit mit aller Kraft der Liebe immer zur Seite. Das emotionale Liebeslied besingt diese Kraft, die gerade in schweren Zeiten so wichtig ist und den Rücken stärkt. Der Song ist insofern eine große Hymne im besten Sinne des Wortes. Er reflektiert inhaltlich das Vergangene und führt in die gemeinsame Zukunft. Musikalisch weht erst ein sanfter melancholischer Wind durch die Noten um plötzlich im Refrain zum emotionalen Sturm zu werden. Das Lied berührt und gibt Hoffnung. Hoffnung, die über die Liebe allen Menschen erfahrbar ist. Wencke Myhre weiß wovon sie singt, denn Schicksalsschläge können alle treffen – auch die großen Stars.

Die neuen Songs passen insofern auch perfekt zu den vielseitigen älteren Titeln des Albums. Hochwertige Schlager, Popsongs, Swingnummern, emotional packende Balladen und Chansons machen den Tonträger so bunt wie das pralle Leben. Textlich geht es in erster Linie um die Erfassung der persönlichen Wirklichkeit, um Geschichten des Alltags, die auch schon mal etwas frivol sein dürfen und auch um bewegende Emotionen, wie in der Ballade "Papa, lass mich los", die ihre Gefühle zum Tod ihres geliebten Vaters beschreibt. Es gibt wirklich keinen einzigen schwachen Titel auf dem Album. Alle Songs haben ihre eigene persönliche Note, regen zum Schmunzeln an, fesseln und berühren. Alle nur denkbaren Gefühlsmomente schwingen in den Liedern mit.

Wencke Myhre ist seit je her ein Phänomen. Sie verströmt eine Aura des positiven, lebensfrohen Denkens. Sie gibt immer alles, manchmal - wie ein Song des Albums betont - sogar einen "Schuss zuviel". Ihre Songs sprechen da für sich: "Die Welt ist schön" oder wie sie sagt: "Und wenn die Welt auch noch so dunkel ist, zünd ich doch ein Lichtlein an". Das alles macht Wencke Myhre zu einer wichtigen Institution im Showgeschäft. Sie steht für das Positive, das Lebensfrohe und das Gute im Menschen. Dass Wencke Myhre auch in die Tiefen ihrer Seele zu blicken versteht, tut dem lebensfrohen Image der Künstlerin keinen Abbruch, sondern betont, dass in jedem Komiker auch ein Tragiker steckt. Und ehrlich gesagt, nichts kommt dem wahren Leben näher als eine subtile Betrachtung der tragischen wie komischen Facetten. Das Album "Eingeliebt – Ausgeliebt (Re-Release)" lässt nichts aus, weder musikalisch noch inhaltlich.


KOMMENTARE

Kommentar speichern