Backstage
X Ambassadors, X Ambassadors BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

08.01.2016

Fünf Dinge, die ihr über die "Renegades"-Band X Ambassadors wissen solltet

X Ambassadors, Fünf Dinge, die ihr über die Renegades-Band X Ambassadors wissen solltet

1. Diese Band hält durch Familien-Bande zusammen

Frontmann Sam Harris und Keyboarder Casey Harris sind Geschwister. Noah Feldschuh, Gitarrist der Band, ist fast schon Teil der Familie, denn die drei Jungs kennen sich seit dem Kindergarten. Collegefreund Adam Levin komplettiert die Band und seit 2010 sind sie als X Ambassadors gemeinsam unterwegs. Wenn man sich so gut kennt, kommt es natürlich manchmal zu Spannungen, doch es herrscht auch viel Liebe untereinander und alle kümmern sich umeinander. Was ihr vielleicht auch noch nicht wusstet: Die beiden Brüder Sam und Casey haben das gleiche Tattoo am linken Arm. Zwei Dreiecke mit einem offenen und einem geschlossenen Auge. Das offene Auge steht für Sam und das geschlossene Auge für den blinden Casey.

2. Alte Kassetten waren namensgebend für ihr Debüt-Album "VHS"

Der Titel des Debüt-Albums "VHS" von X Ambassadors entspringt der Idee, ein Konzept-Album aufzunehmen und Satire-Elemente einzubinden. Die Inspiration dazu bekamen sie von den HipHop Alben, die die Bandmitglieder als Jugendliche hörten. In diesem Zuge durchwühlten sie ihre alten Kassetten, um Ideen zu sammeln – von der Kindheit über die Jugend bis hin zum College. Bei "VHS" handelt es sich also um einen sehr nostalgischer Titel, der voller Erinnerungen steckt. Wem dies nichts mehr sagt: VHS-Kassetten sind ab Ende der 70er Jahre gängige Aufnahme- und Wiedergabemedien für Bewegtbild gewesen – bis sie mit der Einführung der DVD in der Versenkung verschwanden. Das Debüt der X Ambassadors schaffte es auf Platz 7 der US Billboard Charts.

3. Sänger Sam Harris schrieb Rihannas "American Oxygen"

Der X Ambassadors-Frontmann Sam Harris schrieb den Riesenhit "American Oxygen" von Rihanna. Die Idee zum Refrain kam ihm während einer Tour. Er erhielt Samples und begann daraufhin einen Text zu schreiben. Diesen Rohentwurf schickte er an Rihannas Produzenten Alex da Kid und der war begeistert: "Das ist super. Arbeitet weiter daran!" Und das taten sie: Etwa vier bis sechs Monate kostete Sam allein die Arbeit am Chorus. Die Idee war, die Geschichte eines Immigranten zu erzählen. Nachdem Rihanna Gefallen am Refrain-Entwurf fand, begannen sie gemeinsam an den Versen zu schreiben und eine bewegende Story zu kreieren. "Ich bin so stolz darauf. Ich bin stolz, was sie daraus gemacht hat. Das Musik-Video ist so kraftvoll – ich war den Tränen nah, als ich es das erste Mal gesehen habe", erzählte Sam Harris. Der Plan, mit so wenigen Worten wie möglich, so viel wie möglich zu sagen, ist aufgegangen.

4. Für X Ambassadors zahlte sich die harte Arbeit aus

Als Vorband von Imagine Dragons und Panic! At The Disco heizten sie ausverkauften Hallen ein. Schon im Jahr 2013 hatten sie ihren ersten großen Auftritt: Auf dem Eminem-Track "Wicked Ways" der Marshall Mathers LP 2 steuerten sie die Vocals bei. Schließlich begeisterten sie auch HipHop-Legende Dr. Dre, der ihren Track "Jungle" kurzerhand als Werbesong für seine Beats-Kopfhörer zur WM 2014 nutzte. Eine große Ehre für die HipHop-begeisterte Band. Auch die US-Automarke Jeep beweist guten Geschmack, indem sie "Renegades" für die musikalische Untermalung ihrer Kamapgne im Sommer 2015 wählten. Zu guter Letzt begeisterten die vier Herren aus New York ihre Sympathisanten auf der aktuellen "VHS"-Tour, in deren Rahmen sie auch im Februar 2016 für zwei Konzerte nach Deutschland kommen.

5. "Renegades": Ein Spiegelbild von X Ambassadors

Die Single "Renegades" entstand aus sehr persönlichen Erinnerungen und projiziert den Charakter der Band in einen Song. Es geht darum, dass man sich trauen sollte anders zu sein. Man soll die Menschen feiern, die sich trauen ganz sie selbst zu sein. Die Band ist aus vielerlei Gründen einzigartig: Die vier Jungs kennen sich schon fast ihr ganzes Leben lang. Auch ihr Stil und die Entstehung der Songs sind ungewöhnlich – alles wird auf einem Beat aufgebaut. Sie versuchen nicht eine typische Rockband zu sein, die in die heutige Zeit passt. Es kommen viele verschiedene Zutaten zusammen, die das Rezept zum Erfolg ergeben. "Renegades" spiegelt diese Eigenschaften perfekt wieder. Auch der Clip zum Song zeigt wundervolle und starke Geschichten am Beispiel von Menschen mit Handicap. Hier könnt ihr euch den Clip ansehen

>>> Mehr über X Ambassadors erfahrt ihr hier


KOMMENTARE

Kommentar speichern