Aktuelle Single

Facebook

Biografie

04.07.2013

Yolanda Be Cool Biografie

Yolanda Be Cool haben nach Pitbull und Justin Martin, Flo Rida und Jesse Rose gespielt. Sie besitzen wahrscheinlich das aktuelle Bootleg von Chuckie, aber mit Sicherheit auch jeden Song, den Jamie Jones letzte Nacht im DC10, ihrem Lieblingsclub auf Ibiza, gespielt hat. Ihre Songs stehen auf den Playlisten von Britney und Switch.


Die australischen Bandmitglieder Johnson und Sylvester weisen zwar einen weltweiten Nummer-eins-Hit auf, sind ebenso auch für eine wachsende Sammlung an Beatport-Hits verantwortlich, die nur für Clubs gemacht wurden.


Die beiden hatten ein paar ziemlich gute Jahre, als sie um die Welt tourten. Das brachte sie an Orte, die sich nicht einmal aussprechen können und solche, von denen sie nie zu träumen gewagt hätten. Ihre international veröffentlichte Single "We No Speak Americano" konnte 2010 einen weltweiten Charteinstieg verzeichnen und landete in Deutschland, UK, Österreich und Schweiz auf Platz 1 der Charts und kam in Australien, Frankreich, Italien, Spanien und Norwegen sogar unter den Top 5.


Während ihrer Reisen, haben Yolanda Be Cool an ihrem Album "Ladies & Mentalmen" gearbeitet, das Ende November 2012 zuerst über ihr heimisches Label Sweat It Out und danach über internationale Labels weltweit veröffentlich wurde. Sie haben über ein Jahrzehnt Berufserfahrung im DJ-Business auf dem Buckel und schöpfen aus musikalischen Einflüssen, die weit über ihren Heimatort Sidney hinausragen und von Old School Hip Hop bis Chicago House und Techno und so ziemlich allem, was dazwischen liegt, reichen