Backstage
Yuja Wang BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

08.04.2009

Yuja Wangs Debüt mit Claudio Abbado

Prokofjew-Konzert läßt italienisches Publikum kopfstehen

Yuja Wang, Yuja Wangs Debüt mit Claudio Abbado © Felix Broede / DG

Als Yuja Wang am 26. März an der Seite von Claudio Abbado ihr Konzertdebüt in Italien gab, konnte sie einen wahrlich berauschenden Triumph feiern. Begleitet von Abbados Mozart-Orchester interpretierte die erst 22jährige Pianistin im Teatro Manzoni in Bologna Prokofjews 3. Klavierkonzert und “bezauberte” dabei, so die Worte eines anwesenden Konzertkritikers, ihre Hörer.

In einer Konzertbesprechung beschrieb der Kritiker der Tageszeitung Il Sole 24 Ore Yuja Wangs Klavierspiel als eine “Mischung aus technischer Brillanz und fernöstlicher Anmut” und nannte ihre Prokofjew-Darbietung “phantastisch... In Abbado hatte sie zudem einen außergewöhnlichen Begleiter. Das Teatro Manzoni wurde durch die Explosivität dieser Partnerschaft buchstäblich auf den Kopf gestellt. Wang verkörpert jenen fundamentalen Aspekt einer Künstlerin, die, indem sie jede Faser ihrer physischen Individualität einbringt, mit der Musik zu einer Einheit zu verschmelzen versucht. Sie schien mit Abbado durch ein magisches Kommunikationssystem verbunden zu sein. Alles entfaltete sich mit der allergrößten Natürlichkeit. Das junge Orchester spielte mit wunderbarer Bravura.” Nach einer donnernden stehenden Ovation, bot die junge Pianistin dem Publikum, das sich kaum zu beruhigen vermochte, noch drei wunderbare Zugaben.

Yuja Wang und Claudio Abbado werden Prokofjews sensationelles 3. Klavierkonzert (sowie Mahlers 1. Sinfonie) diesen Sommer (am 12., 14. und 15. August) erneut mit dem Festivalorchester in Luzern aufführen. Nach dem Auftritt beim Schweizer Festival werden die Pianistin, das Orchester und sein Dirigent nach China reisen, um das Prokofjew-Konzert am 20. und 21. September auch in Peking zu geben.

Mehr Informationen zu Yuja Wang


KOMMENTARE

Kommentar speichern