Backstage
Yundi BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

Biografie

09.04.2014

Biographie - YUNDI

Der weltweit gefragte Pianist YUNDI schaffte den Sprung auf die internationale Bühne, als er mit 18 Jahren den ersten Preis des 14. Internationalen Chopin-Wettbewerbs in Warschau gewann. Er war der bis dahin jüngste und erste chinesische Preisträger in der Geschichte der hochkarätigen Veranstaltung. Seitdem gilt er als maßgeblicher Interpret der Werke Chopins. Als Würdigung seines Beitrags zur Kultur des Landes verlieh ihm die polnische Regierung 2010 die Goldmedaille für Verdienste um die polnische Kultur, „Gloria Artis“.

Bei seinen regelmäßigen Konzerttourneen trat er in renommierten Häusern auf, darunter die Carnegie Hall (New York), die Royal Festival Hall (London), der Wiener Musikverein, die Alte Oper Frankfurt, der Herkulessaal in München, das Konzerthaus Berlin, das Gewandhaus zu Leipzig, die Pariser Salle Pleyel, das Mariinsky-Theater in St. Petersburg, das Nationale Zentrum für Darstellende Künste (Peking), das Kunstmuseum Seoul und die Suntory Hall in Tokio. Zu den Orchestern und Dirigenten, mit denen er zusammengearbeitet hat, gehören das Leipziger Gewandhausorchester unter Riccardo Chailly, das Mahler Chamber Orchestra unter Daniel Harding, die Rotterdam Philharmonic mit Yannick Nézet-Séguin am Pult, das Philharmonia Orchestra mit Andrew Davis, das Mariinsky Orchester mit Valery Gergiev sowie das Israel Philharmonic Orchestra mit Gustavo Dudamel. Er trat überdies mit den Wiener Philharmonikern, dem National Symphony Orchestra (Washington), dem Philadelphia Orchestra, der Toronto Symphony und dem NHK Symphony Orchestra auf.

Zusätzlich zu seinen Konzertaktivitäten engagiert sich YUNDI im humanitären Bereich, etwa als Botschafter der chinesischen Rotkreuzgesellschaft oder im Einsatz für seine Heimatstadt Chongqing. Gleichermaßen wirbt er für die Einbindung klassischer Musik in die Kinderpädagogik und gehört zu den Pionieren der Musikerziehung in China; hier hat seine Erfolgsgeschichte einen wesentlichen Einfluss auf Millionen von Kindern, die das Klavierspiel lernen. Er hat darüber hinaus Meisterkurse am Royal College of Music sowie an den Universitäten von Cambridge und Qinghua (Peking) geleitet. Im Herbst 2012 wurde YUNDI Professor und stellvertretender Dekan der Fakultät für Klavier am Sichuan Conservatory of Music.

YUNDI wird seit 2002 bei der Deutschen Grammophon verlegt und hat unter diesem Label bis 2008 sechs international gefeierte CDs herausgebracht. 2007 spielte er als erster chinesischer Pianist an der Seite der Berliner Philharmoniker unter Seiji Ozawas eine Liveaufnahme von deren Interpretationen von Ravel- und Prokofiev-Klavierkonzerten ein – die CD erntete begeisterte Kritiken und wurde im Gramophone Magazine zur „Empfehlung des Herausgebers“.

YUNDI begann mit sieben Jahren, Klavier zu spielen. Er setzte seine Ausbildung an der Shenzhen Arts School und der Hochschule für Musik und Theater Hannover fort.

Stand: 04/2014