Backstage
Yvonne Catterfeld, Yvonne Catterfeld BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Single

News

12.05.2015

Fünf Dinge, die ihr unbedingt über Yvonne Catterfelds "Lieber so" Neuauflage wissen solltet

Yvonne Catterfeld, Fünf Dinge, die ihr unbedingt über Yvonne Catterfelds Lieber so Neuauflage wissen solltet

Diesen Freitag, den 15. Mai 2015, erscheint das Yvonne Catterfeld Album "Lieber so" in der Bonustrack Edition als Neuauflage. Zu diesem Anlass, verraten wir euch fünf Fakten über das Album, die ihr unbedingt wissen solltet.

Fakt 1: Die "Lieber so"-Neuauflage beinhaltet vier Bonustracks

Mit der Bonustrack Edition ihres Albums "Lieber so" veröffentlich Yvonne Catterfeld auch den neuen Song "Meine Mitte". Dieser ist bisher unveröffentlicht gewesen und handelt von dem neuen Lebensgefühl der Künstlerin und ihrem Weg dort hin. Zudem gibt es als zweiten neuen Song "Paarsein". Diesen gab es in der ersten Auflage 2013 nur als Teil der digitalen Special Version. Den Abschluss der neuen Edition machen die Live Versionen des Titeltracks "Lieber so" und des Love-Songs "So viel mehr als Liebe". Die digitale Special Version von 2013 enthielt hingegen die Songs "Pendel" und "Ganz großes Kino" in der Live Version aus dem Hafenklang Studio in Hamburg.
Um die Wartezeit zu Überbrücken haben wir einen exklusiven Albumplayer mit Hörproben von "Lieber so (Bonustrack Edition)" für euch:

Fakt 2: "Lieber so" ist bereits das sechste Studioalbum von Yvonne Catterfeld

Die Wahl-Berlinerin Yvonne Catterfeld hat bereits sechs Studioalben auf den Markt gebracht. Ihr Debütalbum "Meine Welt" verhalf ihr 2003 direkt auf Platz eins der deutschen Albumcharts. 2004 konnte sich der Nachfolger "Farben meiner Welt" auf der zweiten Position platzieren und 2005 veröffentlichte die Sängerin mit "Unterwegs" ihr zweite Nummer eins-Platte. Schließlich begab sich die, bis dato, deutsche Pop-Prinzessin auf eine musikalische Entwicklung. Es folgten die experimentellen Alben Nummer vier "Aura" (2006) und Nummer fünf "Blau im Blau" (2010). Auf diesen konnte sich Yvonne erstmals selbst als authentische Künstlerin verwirklichen. Diese Entwicklung hält auch auf dem aktuellen und inzwischen schon sechsten Studioalbum von Yvonne Catterfeld an. Sie ist heute "lieber Stier, als Bambi" und hat eine eigene Vision für ihre Musik entwickelt.

Fakt 3: Yvonnes Freund Oliver Wnuk hat ihre "neue Stimme" nicht erkannt

Der Schauspieler und Autor Oliver Wnuk musste sich lange Gedulden um das neue Album seiner Lebensgefährtin hören zu dürfen. Als der Moment endlich da war, erkannte er die Stimme seiner Freundin, beim Piano-getriebenen Power-Pop-Opener "Pendel", erst gar nicht: "Erster Song: Pendel. 'Aha…! Klavier, Percussion,... gefällt mir, gefällt mir,... guter Rhythmus. So und jetzt der Gesang ….  Hm?!! .... Und wer ist DAS?' Ich habe sie nicht erkannt." Denn seine Freundin hat sich dazu entschieden, eine neue Facette ihrer Stimme zu zeigen. Eine Facette die deutlich tiefer und kraftvoller klingt, als man es bisher von ihr kannte. Ein mutiger und doch bewusster Schritt. So sind auch die Lyrics auf "Lieber so" ungewöhnlich klar formuliert und brauchen auch keine blumigen Floskeln um zu berühren, wie die studierte Musikerin verrät: "Ich würde es als eine neue Form der Ehrlichkeit bezeichnen, mit mir selbst als Ausgangspunkt. Ich habe gelernt 'Nein' zu sagen und weiß heute genau, welche Musik und welche Texte zu mir passen, und welche nicht. Das Album sollte eine sehr direkte, gradlinige und einfache Sprache haben. Keine langatmigen, ausschweifenden Bilder oder Symbole, sondern konkret sein. Als würde man miteinander sprechen. Selbst, wenn dabei Worte wie 'desillusioniert' vorkommen. Und ich wollte diese klassischen Trennungssongs vermeiden. Ich gehe heute mit Herzschmerz ganz anders um, als noch vor ein paar Jahren. Nichts sollte anklagend sein – ich finde es ganz schlimm, anderen die Schuld an seinem eigenen Unglück zu geben. Danach habe ich mich gerichtet."

Fakt 4: Das Team hinter "Lieber so" - Produzent, Fotograf und Regisseur

Für die Produktion des Albums hat sich Yvonne den Produzenten Roland Spremberg ins Boot geholt. Dieser hat bereits mit Unheilig, Helene Fischer und Rosenstolz zusammen gearbeitet. Der Hamburger produzierte das gesamte Album, schrieb einige der Songs mit und mischte außerdem den Großteil der Tracks. Hinter den Bildern zur Platte steckt der Berliner Fotograf Hannes Caspar. Der dritte im Bunde ist der Regisseur Christian Schwochow. Er inszenierte das Musikvideo zur Single "Pendel". Erst kürzlich beendeten Schwochow und Catterfeld außerdem die Dreharbeiten zum historischen Zweiteiler "Die Pfeiler der Macht" für das ZDF. Seht euch hier noch mal den Clip zum Song an:

Fakt 5: "Pendel" und "Lieber so" bald bei "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert"

Die Songs "Pendel" und "Lieber so", des gleichnamigen Albums, sind Teil der zweiten Staffel "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert". Gleich in der Auftakt-Folge der neuen Staffel am 19. Mai 2015 (jeden Dienstag ab 20:15 Uhr auf VOX) bietet Yvonne Catterfeld ihre Songs zum Tausch an. Ihre Kollegin Christina Stürmer wird "Pendel" im neuen Gewand präsentieren und Yvonne selbst, wird den Titeltrack "Lieber so" performen. Weitere Informationen zur ersten Folge "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" 2015 erhaltet ihr hier und im Anschluss ab 21:50 Uhr seht ihr am 19. Mai auf VOX "Die Yvonne Catterfeld-Story".

Mehr Yvonne geht nicht.

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern