Backstage
Zellberg Buam BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

04.12.2007

Natur Pur

Zellberg Buam, Natur Pur

Begegnet man einem begeisterten Publikum, das sich schon beim ersten Takt von den Stühlen losreißt und aufspringt, um ordentlich Party zu machen, so befindet man sich wohl inmitten einer der legendären Zellberg Buam-Gaudis.

Die Brüder Gerhard, Herbert und Werner verwandeln schon seit 28 Jahren das Zillertal in das wohl musikalischste Tal der Alpen. So begeistern die bodenständigen Volksmusiker mit ihrer urigen Musik nicht nur ihre treuen Fans, sondern ebenso die zahlreichen Touristen, die jedes Jahr eher durch Zufall ins "Zellberg Stüberl – Das Heimathaus der Zellberg Buam“ an der Zillertaler Höhenstraße gelangen. Nicht selten trifft man dort Wirt Gerhard mit seinen Söhnen an, die nicht lange fackeln, sondern schnell zu ihren Instrumenten greifen, um die Stimmung musikalisch mit toller Hausmusik anzuheizen. Stimmung machen, egal wo, egal wann – das ist das Markenzeichen des Trios. Ebenso wie ihre bis zum heutigen Tag bewahrte Natürlichkeit und Bodenständigkeit. Dabei hätten die Spitaler Brüder allen Grund zum “Abheben“! Seit Beginn ihrer Karriere sind sie beliebte Gäste großer TV-Shows, siegten dreimal bei der österreichischen Vorentscheidung zum Grand Prix der Volksmusik und reisten nach Florida und Peking als Botschafter der Volksmusik. Mit Karl Moiks “Musikantenstadl“ bereisten sie diese fernen Länder und waren mittlerweile über 20 Mal Gast in der beliebten Musikshow. Und selbstverständlich waren sie auch beim TV-Abschied von Karl Moik im Silvesterstadl 2005 ebenfalls dabei.

Mit ihrem aktuellen Album “Natur pur“ knüpfen sie nahtlos an ihre bisherigen Plattenerfolge (über eine habe Millionen verkaufte Tonträger!) an. Erneut zeigen sie ihre enge Verbindung zum Wesentlichen im Leben: Natürlichkeit, Frische, Lebenslust – "Natur pur“ eben. Dabei verfolgten die drei Naturburschen eine ganz spezielle Intention: "Wir wollten mit “Natur pur“ ganz bewusst keine neue musikalische Wege bestreiten oder gar neue Maßstäbe setzen. Es ging uns vielmehr darum unseren typischen Zellberg Buam-Sound treu zu bleiben und damit der schnelllebigen Zeit, die täglich Veränderungen mit sich bringt, entgegenzusteuern. Alles getreu unserem Motto: urig, echt und bodenständig. Ein passenderer Titel als “Natur pur“ hätte uns als Leitmotiv nicht einfallen können“, erklärt Gerhard seinen Fans. Die erste gleichnamige Single ist daher auch ein flotter Zellberg Buam-Song, wie er im Buche steht: temperamentvoll und antreibend heizt er erfolgreich die Stimmung an und katapultiert den geneigten Hörer (zu)mindestens gedanklich in das nächststehende Bierzelt oder eben auch zu einem legendären Gipfelkreuz der Zillertaler Alpen.

Die Spitaler-Brüder Herbert und Werner haben es nie bereut, ihre bürgerlichen Berufe als Maschinenschlosser  und Einzelhandelskaufmann aufgegeben zu haben. Und das danken ihnen besonders ihre Frauen; so durfte das unbesiegbare Thema der Liebe natürlich auch auf diesem Silberling nicht fehlen. Mit den musikalischen Liebesgeständnissen “Für dich ganz allein“ und “Wärst du eine Träne in meinen Augen“ wird wahrscheinlich auch die letzte Frau schwach. Gleichzeitig motiviert der Ohrwurm mitzusingen und sich der warmen Worte zu erfreuen.

Trotz des nicht endenden Erfolges der “Zellis“, wie sie von ihren Fans gerufen werden, ruht sich das Trio niemals auf seinen Lorbeeren aus. “Liebe zum musikalischen Detail“ offenbart sich ganz schnell als eine der wesentlichen musikalischen Grundhaltung der Buam. Dazu gehört die Verwendung traditioneller Instrumente wie Geige, Bass, Harfe und natürlich die Steirische Harmonika. Dazu kommen die bildreichen heimatverbundenen Texte, eine gesunde Portion Ehrgeiz und ein guter Anteil Bescheidenheit.

“Natur pur“ mit seinen zwölf brandneuen Liedern reiht sich nahtlos in die bisherigen Erfolge der Gruppe ein und beweist, wie lebendig und frisch echte Zillertaler Volksmusik ist! Auf die Frage was die Vollblutsmusiker den Zuhörern und treuen Fans mit dem Album auf dem Weg geben wollen, muss nicht lange überlegt werden: "Es geht uns darum, den Menschen bewusst zu machen, wie wichtig es ist, sich genügend Zeit für sich zu nehmen. Mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und mit jedem Schritt und Tritt das wunderschöne Geschenk Gottes, die Natur, in Ehren zu halten und mit dieser respektvoll umzugehen", erklärt Gerhard Spitaler und meint es genau so wie er es sagt.

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern