Andris Nelsons | News | Blick in den Himmel – Neues Album von Andris Nelsons

Andris Nelsons

Blick in den Himmel – Neues Album von Andris Nelsons

Einen besseren Augenblick hätte er nicht wählen können: Denn am 22. Februar wird Andris Nelsons seinen Einstand als Gewandhauskapellmeister in Leipzig geben. Zugleich feiert das Traditionsorchester, das seinen Ruf als Klangkörper von Weltrang in den letzten Jahrzehnten eindrucksvoll festigen konnte, in diesem Jahr seinen 275. Geburtstag. Dazu passt das neue Bruckner-Album von Andris Nelsons perfekt ins Bild.

Geheimnisvolle Aura: Bruckners Vierte

Im Zentrum seiner neuen Veröffentlichung steht Bruckners mächtige Sinfonie Nr. 4, vom Komponisten selbst als “Die Romantische” bezeichnet. Andris Nelsons liebt die geheimnisträchtige Aura dieses Werkes: “Die Musik gleicht einem Blick in den Himmel”, so der begeisterte Dirigent, der ein Faible für romantische Orchesterwerke mit mystischer Strahlkraft hat. Damit ist er beim Gewandhausorchester mit seiner langen Bruckner-Tradition genau richtig.

Unendlich zart: Wagners Lohengrin-Vorspiel

Werke von Schumann, Brahms oder Wagner wurden in Leipzig uraufgeführt. Mit Bruckner und Wagner, die Nelsons als seelenverwandte Komponisten nebeneinanderstellt, befindet sich das Gewandhausorchester geschichtlich auf Tuchfühlung. Der von der Kritik für seine “Wärme und Klangfülle” (Gramophone) gefeierte Auftakt von Nelsons' Bruckner-Zyklus mit der 3. Sinfonie hat diese Nähe bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
Als Anregung steht bereits zum Download bei iTunes und Streamen bei Spotify sowie Apple Music bereit: das unendlich zarte Klanggewebe von Wagners Vorspiel zum 1. Akt “Lohengrin”.  

Weitere Musik von Andris Nelsons