Die Berliner Philharmoniker | News | Wahl zum Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker bleibt vorerst ohne Ergebnis

Berliner Philharmoniker
12.05.2015

Wahl zum Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker bleibt vorerst ohne Ergebnis

Gespannt wartete die Klassikwelt am 11. Mai 2015 auf die Entscheidung, wer den Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker, Sir Simon Rattle, nach dessen Vertragsende in 2018 beerben wird. Thielemann, Barenboim, Jansons, Nelsons, Chailly, Dudamel, Nézet-Séguin – diese und weitere Kandidaten schienen in Berlin zur Wahl zu stehen, um eines der renommiertesten Orchester der Welt anzuführen. 
Nach über 11 Stunden Orchesterversammlung ließ Orchestervorstand Peter Riegelbauer am Abend allerdings verlauten, dass die Wahl bisher zu keinem Ergebnis gekommen sei. “Es gab gute und lebhafte Diskussionen und mehrere Wahlgänge. Aber wir konnten uns leider auf keinen Dirigenten einigen.”, so Riegelbauer im Detail. Weiterhin gab er bekannt, dass das Orchester sich die Zeit nehmen werde, die dafür nötig sei. Dies könne sogar ein ganzes Jahr in Anspruch nehmen.
Mehr von Die Berliner Philharmoniker