Bertolt Brecht | Musik | Galileo Galilei

Bertolt Brecht
Galileo Galilei - Bertolt Brecht
Galileo Galilei
VÖ: 22. September 2006
Bertolt Brecht, Eloquence Hörbuch, Eloquence Hörbuch
CD 1
04
3. Bild: Studierzimmer in Padua (1610)
13:00
02
1. Bild: Studierzimmer des Galilei in Padua (1609)
14:53
07
6. Bild: Haus des Galilei in Florenz
09:38
06
5. Bild: Saal des Collegium Romanum in Rom (1616)
08:09
01
Vorspiel
02:07
03
2. Bild: Das große Arsenal von Venedig
05:33
08
7. Bild: Haus des Kardinals Bellarmin in Rom (1616)
14:41
05
4. Bild: Haus des Galilei in Florenz
09:51
CD 2
03
10. Bild: Haus des Galilei in Florenz (1623)
23:06
04
11. Bild: Gemach des Vatikans
07:01
02
9. Bild: Raum im Palast des florentinischen Gesandten in Rom
10:16
01
8. Bild: Karneval in einer italienischen Stadt
07:03
06
13. Bild: Landhaus in der Nähe von Florenz (zwischen 1633 und 1642)
24:14
05
12. Bild: Platz hinter dem Inquisitionsgebäude (1633)
09:32

Kaufen

Produktinformation

Die Erde steht nicht im Mittelpunkt des Universums. Diese aufsehenerregende These kann der geniale Physiker und Naturforscher Galileo Galilei im Italien des 17. Jahrhunderts mit der Erfindung eines neuen Fernrohrs beweisen und zieht damit den Zorn der Kirche auf sich. Diese befürchtet mit der Abwendung vom ptolemäischen Weltbild einen gesellschaftlichen Umsturz. Verfolgt von der Inquisition und aus Angst vor Folter verleugnet Galilei schließlich seine Entdeckung. Als alter Mann kann er sich diesen Verrat an seiner Überzeugung nicht verzeihen und lässt eine Schrift über seine Entdeckung außer Landes schmuggeln. Brechts Stück begleitet den Wissenschaftler über 28 Jahre bei dem Versuch seine Lehre zu verbreiten und trotz Hindernissen weiter zu forschen. Brecht hat sich mit einem seiner wichtigsten Stücke zum Teil von seiner Theorie des epischen Theaters entfernt. Aus formaler Sicht sieht er selbst in dem Stück einen Rückschritt. Inhaltlich hat Brecht jedoch ein Werk geschaffen, das mit dem Konflikt von Wissenschaft und Obrigkeit und der gesellschaftlichen Verantwortung des Wissenschaftlers wohl nie an Aktualität verlieren wird. In der Rolle des Galileo Galilei ist Ekkehard Schall zu hören, der von 1952 bis 1995 Mitglied des Berliner Ensembles war.
Veröffentlichung
2006-9-22
Format
CD
Label
Deutsche Grammophon Literatur
Bestellnummer
00602498766286

Weitere Musik von Bertolt Brecht