Bon Jovi | News | Mit Bon Jovi in Camden: Seht die Doku über eine der ärmsten Städte New Jerseys und ihren Wandel

Bon Jovi 2016
01.02.2017

Mit Bon Jovi in Camden: Seht die Doku über eine der ärmsten Städte New Jerseys und ihren Wandel

Drogen, Gewalt und Arbeitslosigkeit prägen das tägliche Leben in Camden, einer Stadt in New Jersey, die zu den ärmsten des Staates gehört. In ihrer “This House Is Not For Sale”-Dokumentation zeigen Bon Jovi beeindruckende und nachdenklich stimmende Bilder der einst blühenden Stadt. Noch bis in die 60er Jahre war Camden einer der wirtschaftlich stärksten Orte New Jerseys – doch die Krise kam und sorgte für hohe Arbeitslosigkeit, Verzweiflung und Konflikte. “Die Menschen konnten ihre Häuser nicht verlassen, Kinder konnten nicht draußen spielen”, heißt es in der Dokumentation.

Zeit für Veränderungen – Camden im Umbruch

Doch es tut sich etwas in Camden. “Wir sehen eine Veränderung von einer schlechten Situation hin zu einer guten Situation. Wir sind gerade in der Mitte”, erklärt ein Bürger. Dafür sorgt nicht nur die Umstrukturierung der Polizeibehörde, sondern auch die Unterstützung der Jon Bon Jovi Soul Foundation. Die Organisation hat in den vergangenen beiden Jahren viel in der Stadt bewirkt, Häuser wiederaufgebaut, Obdachlose von der Straße geholt, Familien unterstützt. Im Rahmen der Doku entstanden übrigens auch die beiden Bon Jovi-Videos zu “Reunion” und “Living With The Ghost”, die den Wandel der Stadt aufgreifen.

Bon Jovi Album “This House Is Not For Sale”

▶ bei iTunes
▶ bei Amazon
▶ bei Spotify 
▶ bei Google Play
▶ bei Saturn
▶ bei Mediamarkt
Mehr von Bon Jovi