Frank Zappa | Musik

Joe's Garage Acts I, II & III
Joe’s Garage Acts I, II & III
VÖ: 25. September 2012
Frank Zappa
CD 1
CD 2

Produktinformation

“Joe´s Garage“ von 1979 nimmt einen Ehrenplatz in Frank Zappas Diskografie ein. Die dreiteilige satirische Rock-Oper ist ein Meisterwerk unter den konzeptuellen Arbeiten des musikalischen Masterminds, lyrisch ist sie ist Zappas einfallsreichstes und stärkstes politisches Statement der 1970er.
Ein Charakter namens Central Scrutinizer erzählt die Geschichte von Joe, einem typischen männlichen Jugendlichen, der eine Garage-Band gründet, sich einer vom Staat lancierten seltsamen Religion unterwirft, merkwürdige Sex-Techniken ausprobiert und schließlich im Kittchen landet. Als er herauskommt, findet er ein totalitäres System vor, in dem Musik illegal geworden ist.
Zappa, der Sozialkritiker, teilt hier in Richtung Katholizismus (“Catholic Girls“) und Scientology aus. Musikalisch untermalt er das Epos mit einem Mix aus Blues, Jazz, Doo-Wop, Rock, Pop, Funk, Disco und Reggae, mit eingestreuten orchestralen Elementen. Eingespielt von einer formidablen Band, unter anderen mit dem Schlagzeuger Vinnie Colaiuta (Sting, Herbie Hancock, Megadeth u.v.a.).
Prägnant hat Zappa auf “Joe´s Garage“ alte Gitarrensoli in die Studio-Aufnahmen integriert, etwa das von „Inca Roads“ auf “Toad-O–Line“. Auch sonst zitiert sich der Meister (zum Amüsement seiner Fans) selbst: “Lucille Has Messed My Mind Up“ erschien 1970 auf einem von ihm produzierten gleichnamigen Album seines Bassisten Jeff Simmons. Das derbe “Stick It Out“ fußt in der “Sofa“-Einlage der Mothers, ebenfalls aus den frühen 1970ern, der Song hat teilweise einen deutschen Text. Ein neues Gitarrensolo – und dabei eines der besten seiner Gesamtkarriere – spielt Zappa auf “Watermelon in Easter Hay“.
Veröffentlichung
2012-9-25
Format
CD
Label
Universal Music
Bestellnummer
00824302386125
Mehr von Frank Zappa