Future Trance | Musik

Future Trance Vol. 43 0600753065956
Future Trance (Vol. 43)
VÖ: 07. März 2008
Future Trance
CD 1
CD 2

Produktinformation

Berlin, Februar 2007 – Die besten Tracks der Galaxie gibt es jetzt gesammelt auf zwei CDs: Future Trance 43. Einmal quer durch das gesamte Universum geht’s mit 42 Tunes. Für den kosmischen Sound der Future Trance Compilation sorgen unter anderem die DJs und Produzenten Rocco & Bass-T und The Real Booty Babes. Mit an Board sind FTU pres. Cream, Cascada, Topmodelz, Scooter, De-Gress vs. Real Booty Babes, Charly Lownoise & Mental Theo und ATB. Ab Freitag, 7. März landet die Trance-Elite auf unserem Mutterplaneten und bevölkert den Erdboden mit den neuesten Sounds des Universums.

Lauter als der Urknall. Schneller als Maximum Warp. Das Future Trance Alien tritt seine 43. Reise in bisher unergründete Gebiete unseres Sonnensystems an. Routiniert schmeißt es sich in sein Space-Shuttle. Turbinen gecheckt, Booster angeschmissen, den Tank gefüllt und den Raumschiff-Bass voll aufgedreht: “Somewhere Inside” von Tiesto Pres. Allure feat. Julie Thompson erklingt. 3 − 2 – 1 – zero: Die Kopfhörer auf dem Kopf und die Bässe von “Keep On Rising” von Ian Carey feat. Michelle Shellers im Ohr, taucht das Future Trance Alien in die Atmosphäre ein.

Grelles Licht, Feuernebel, Vulkanfelsen, Lavageröll: Das Alien nimmt Kurs auf die bizarre Landschaft eines unbekannten Planeten. Mutig setzt es zur Landung an. Denn hier sieht es nach richtig heißen Beats für die Trance Community aus. Zwischen Flammen und Rauch erkennt es, wie “Das rote Pferd” (Der Holländer) über ausbrechende Vulkane springt. Dem kann es bei der Hitze ja nicht gut gehen, denkt sich das Alien. Schnell packt es das Pferd ein. Nichts wie weg aus diesem “Red Sky” (Accuface). Volle Kraft voraus – motiviert düst das Alien zum nächsten Planeten. Doch was ist das?! Die Triebwerke rattern, das Raumschiff wackelt, das Licht flackert. Hektisch checkt das Alien die Geräte. Wo kann es notlanden? Wer kann ihm helfen? Da sieht es einen hellen Schein und ihm wird warm ums Herz. Kann das ein “Angel” (Fridge vs The Hitmen) sein? “Hold Me Now” (89ers), schreit das Alien ganz laut. Tatsächlich gleitet das Shuttle auf einmal wie auf Wolken dahin. Gerettet!

Am Firmament sieht das Alien auch schon den nächsten Stern. Schnell nimmt es den Kurs auf und rast auf eine grüne Eisfläche zu. Bouncende, schimmernde Eiskreaturen tanzen überall herum. “Acid Disco, Plastic Electro” von Hampenberg beschallt den gesamten Planeten. Das Alien landet vorsichtig auf dem rutschigen Eis, steigt aus und fragt die seltsamen Bewohner, wie der Planet heißt. Als Antwort bekommt er nur "Ice Ice Baby 08″ (Reanimator feat. Big Daddy & Vanilla Ice) zu hören. Da zögert er nicht lange und nimmt sich ein Eiswesen mit an Board. Vollbepackt mit vielen neuen Eindrücken und den besten Beats der Galaxie steuert es schnell die Erde an. Denn alle Songs sollen pünktlich ab 7. März bei den Plattenhändlern des Heimatplaneten auf Future Trance 43 erhältlich sein.
Veröffentlichung
2008-3-7
Format
Doppel CD
Label
Polystar
Bestellnummer
00600753065952
Mehr von Future Trance