Kastelruther Spatzen | Biografie

Album-Fact: Kastelruther Spatzen “Feuervogel Flieg”

Kastelruther Spatzen „Feuervogel flieg“
 
„Feuervogel flieg“ ist der märchenhafte Titel des neuen Albums der Kastelruther Spatzen. Ein Titel der spannendes erwarten lässt, denn die Geschichte des Feuervogels diente schon oft als Vorlage und Inspiration. Der magisch glühende Vogel bringt seinem Fänger zumeist gleichermaßen Segen wie Unheil und repräsentiert die bewegte Schicksalslinie unser aller Leben. Das Lied „Feuervogel flieg“ ist nicht zuletzt auch deshalb der Titelsong des neuen Albums.
Emotional und ergreifend erzählen die Spatzen auf „Feuervogel flieg“ ihre oft selbsterlebten Geschichten und Erlebnisse. Die Kastelruther Spatzen haben immer schon genau hingeschaut und ihre Lieder aus dem Hier und Jetzt des Lebens entworfen. Es ist ein Teil ihres Erfolgsgeheimnisses, dass sie nicht nur die schöne heile Welt besingen, sondern immer auch die Helden des Alltags oder tragische Lebensgeschichten aus ihrem direkten Umfeld. Wobei auf der anderen Seite für die Spatzen nichts falsch daran ist, das Schöne und Wahre der Welt den Menschen über Lieder nahe zu bringen, solange die Botschaften authentisch sind.
Und diese Wahrhaftigkeit kommt bei den Menschen an. Bis heute haben die Kastelruther Spatzen mit ihrem ureigenen Musikstil nahezu alles gewonnen, was es in ihrem Metier zu gewinnen gibt. Sie haben 5 x Die Goldene Stimmgabel sowie mehrere Kronen der Volksmusik erhalten und zudem den Grand Prix der Volksmusik gewonnen. Diese drei Award-Shows sind mittlerweile längst TV-Geschichte aber die Spatzen stehen nach wie vor in alter Frische am Zenit des Erfolges. Ihre 13 (!) Echos sind schon längst im großen Buch der Branchengeschichte eingetragen und gelten in Deutschland als unverrückbares Maß der Dinge. 36 Jahre Erfolg, 36 Jahre Kontinuität.

Das neue Album „Feuervogel flieg“ bündelt gekonnt alle Stärken der Band. Der emotionale Titelsong erzählt die ergreifende Geschichte eines alten Mannes, der seiner geliebten, verstorbenen Frau nachtrauert und sie im Alkoholrausch in Gestalt des Feuervogels für sich wieder zum Leben erweckt. Man kann an der Stimme des Sängers Norbert Rier erkennen, wie sehr ihn der Song beim Einsingen bewegt. Dass die Spatzen ihre Heimat Südtirol lieben ist bekannt. Da darf natürlich auch eine Hommage an das schöne Kastelruth nicht fehlen. Das fröhliche „Alles gut in Kastelruth“ erzählt in diesem Zusammenhang das Heimkommen nach einer großen Tournee. „Alle Berge stehen noch an ihrem Platz und ich freu mich schon auf dich mein Schatz!“, heißt es da und die Bläsersätze erklingen m besten Spatzen-Stil. Der Schlager wird das Publikum in jedem Fall auf die Bänke treiben. Auch in dem Lied „Die Berge werden Zeuge sein“ geht es um Heimatgefühle und „einen Engel aus der Stadt“, der das Dorf in den Bergen im Sommer regelmäßig besucht. Am Ende findet das Stadtmädchen ihre große Liebe und heiratet dort, wo die Berge Zeuge ihrer Liebe sind. Ja, es sind diese schönen, naturverbundenen Lieder der Berge, die die Spatzen immer schon ausgemacht haben. Ein gelungenes Beispiel hierfür ist auch das bildreiche Lied „Reich der Berge“, das uns sanft schunkelnd in die „Wunderwelt der Steine“ führt. Hoch hinauf nach Kastelruth zum Schlern, dem einzigartigen Berg, der schon auf dem ersten Album der Spatzen im Hintergrund zu sehen war.
Doch nichtsdestotrotz sind es vor allem auch die schicksalhaften Lieder wie „Das Gebet von Anna“, die mit ihren tiefgründigen Erzählungen das „Spatzen-Universum“ so glaubhaft und aufrichtig machen. In diesem Fall geht es um das innige Gebet einer totkranken Mutter, die gerade einen Säugling auf die Welt gebracht hat, das Gott sie doch für ihr Kind am Leben lassen möge. Ähnlich bewegend ist das Lied „Liebe Francy“. Francy wurde adoptiert und erfährt, dass sie nicht das leibliche Kind ihrer Eltern ist. Ein Augenblick, der ihr ganzes Leben verändert. Ein für alle Mal aufgeräumt wird auch mit dem Gerücht, dass die Spatzen ans Aufhören denken. Im Lied "Uns gibt es noch" geben sie die eindeutige Antwort auf “diese Frage aller Fragen”, ganz einfach „weil es weitergeht“. Ein Schmankerl für die Spatzenfans ist sicher auch das Lied "Der letzte Bolero", das vom Saxophonisten und Klarinettisten Valentin Silbernagl gesungen wird und klanglich im besten Spatzensound daherkommt. Auffällig ist insgesamt, dass es auf dem ganzen Tonträger kein Lied gibt, dass den hohen Qualitätsansprüchen der Südtiroler Gruppe nicht gerecht wird. „Feuervogel flieg“ setzt in diesem Punkt Maßstäbe
 
Den Kastelruther Spatzen war es über all die Jahre immer ein wichtiges Anliegen, Geschichten aus dem wahren Leben zu wunderschönen Liedern zu formen. Es ist wirklich erstaunlich, aber die Spatzen haben seit 36 Jahren ihre Stilistik erhalten und dabei doch immer wieder neue und wegweisende Inhalte in ihre Lieder einfließen lassen. Stillstand gab es im Grunde nie. Mit dem Album „Feuervogel flieg“ ist ihnen das wieder perfekt gelungen. Die Fans können sich zudem freuen, die Lieder auch bald schon live genießen zu können. Nach dem legendären Spatzenfest vom 11. Bis zum 13. Oktober 2019 in Kastelruth geht die Band nämlich schon im März 2020 mit diesem grandiosen Album auf große Tournee!
 
Tourdaten Kastelruther Spatzen 2020
 
19.03.2020
Wetzlar
Rittal Arena Wetzlar
20.03.2020
Trier
Arena Trier
21.03.2020
Aschaffenburg
f.a.n. frankenstolz arena
25.03.2020
Berlin
Friedrichstadt-Palast
26.03.2020
Dortmund
Westfalenhallen Dortmund — Halle 2
27.03.2020
Mönchengladbach
RED BOX am Sparkassen Park
31.03.2020
Balingen
Volksbank — Messe Balingen
01.04.2020
Friedrichshafen
Graf Zeppelin Haus
02.04.2020
Kempten
bigBOX Allgäu
03.04.2020
Pforzheim
Congress Centrum Pforzheim
04.04.2020
Freiburg
Konzerthaus Freiburg
07.04.2020
Siegen
Kongresszentrum Siegerlandhalle
08.04.2020
Darmstadt
Darmstadtium
09.04.2020
Fulda
Kongress- und Kulturzentrum Fulda / Esperanto Halle
16.04.2020
Dessau
Anhalt Arena 
17.04.2020
Halle / Saale
Steintor-Varieté
18.04.2020
Bamberg
brose Arena Bamberg
Mehr von Kastelruther Spatzen