Martha Argerich | News | Schwarzes Gold - Die gesammelten Konzertaufnahmen auf Vinyl

Martha Argerich, Claudio Abbado
03.08.2015

Schwarzes Gold – Die gesammelten Konzertaufnahmen auf Vinyl

46 Jahre dauerte die erfolgreiche Zusammenarbeit der argentinischen Pianistin und des italienischen Dirigenten an: 1967 debütierte Martha Argerich mit Prokofieffs Klavierkonzert Nr. 3 und dem G–Dur Konzert von Ravel. Dieses Werk kann man in der Edition gleich doppelt genießen: Die erste Aufnahme mit den Berliner Philharmonikern besticht durch Genauigkeit und Reife – die Aufnahme mit dem London Symphony Orchestra von 1983 wirkt luftig und bisweilen sogar kühn. Mitschnitte großer Konzerte von Beethoven, Liszt oder Chopin zeugen vom beiderseitigen Interesse an romantischer, expressiver Musik, die bei allem Pathos immer harmonisch klar interpretiert werden sollte. Im Frühling 2013 fand die besondere musikalische Partnerschaft beim Lucerne Festival mit einer Live-Aufnahme der Mozart-Konzerte KV 466 und KV 503 nur wenige Monate vor Claudio Abbados Tod ihren krönenden Abschluss.
Wenn sich die feine Nadel auf das rotierende schwarze Vinyl senkt und nach einem leisen Knistern die Klaviermusik beginnt, ist die Stimmung wieder beinahe so festlich wie live im Konzert. Mit der Vinyl-Edition kann man die gemeinsamen Konzertaufnahmen von Martha Argerich und Claudio Abbado noch einmal genüsslich Revue passieren lassen.
Mehr von Martha Argerich